FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-59509
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2012/5950/


Eine Analyse des angeborenen Immunsystems in Lebern chronisch Hepatitis B infizierter Patienten mit unterschiedlicher viraler Aktivität

Bockmann, Jan-Hendrik

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.137 KB) 


SWD-Schlagwörter: Hepatitis B , Toll-like-Rezeptoren
Freie Schlagwörter (Deutsch): Hepatitis B , chronische Hepatitis B , Toll-like Rezeptoren , angeborenes Immunsystem , Virusreplikation , Immunsuppression
Freie Schlagwörter (Englisch): Hepatitis B , chronic Hepatitis B , Toll-like receptor , innate immunity , virus replication , immune suppression
Basisklassifikation: 44.45 , 44.75 , 44.61
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Petersen, Jörg (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 06.08.2012
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 06.12.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Das angeborene Immunsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle von Virusinfektionen und es gibt einige Viren, die Mechanismen entwickelt haben die Antwort des angeborenen Immunsystems zu unterdrücken. In der jüngeren Literatur gibt es eine zunehmende Evidenz, dass auch HBV-Komponenten TLR-Signalkaskaden supprimieren können. Das Ziel dieser Studie war es daher zu untersuchen, ob die HBV-Viruslast oder der HBAg-Status in chronisch Hepatitis B-infizierten Patienten mit Änderungen der intrahepatischen Expression der TLR-Kaskade korrelieren. Dazu wurde die Expression der wesentlichen Signalwegkomponenten in Leberbiopsien von 17 therapienaiven CH-B-Patieten (9 HBeAg-positive und 8HBeAg-negative) verglichen, die sich signifikant in Virämie und replikativer Aktivität unterschieden (42 versus 3 rcHBV-DNA/cccDNA in HBeAg-positiven und –negativen Patienten). Es wurden 4 gesunde Lebergewebe als Kontrollen verwendet. Die intrahepatische Expression wurde mit einer real-time-PCR gemessen. Die mRNA-Expression der Toll-like-Rezeptoren unterschied sich nicht signifikant zwischen HBeAg-positiven und –negativen Patienten bei der Normalisierung auf Housekeepinggene, bei der Normalisierung auf Marker von antigenpräsentierenden Zellen (CD80,CD86, β-2-Mikroglobulin) jedoch zeigte sich eine negative Korrelation zwischen Virämie und der intrahepatischen Expression von TLR2. Die Expression von Inhibitoren des Signalwegs (MD1 und Tollip) war signifikant höher in HBeAg-positiven Lebern und MD1 korrelierte mit der intrahepatischen Viruslast. Damit übereinstimmend wurde eine niedrigere Expression von den Signalwegmolekülen IRAK2, IKKα, JUN und FOS in HBV-infizierten Lebern gegenüber gesunden Kontrollen beobachtet. Die niedrigere Expression des TLR-Signalweges in HBV-infizierten Lebern könnte somit ein Hinweis auf eine Suppression des angeboreren Immunsystems durch das HBV sein.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende