FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-70125
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2014/7012/


Assoziation zwischen Körperfettverteilung, Insulinresistenz und der Aktivierung der Stressachsen bei Kindern und Jugendlichen mit Übergewicht und Adipositas

Bielstein, Andrea

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (1.391 KB) 


SWD-Schlagwörter: Übergewicht , Insulinresistenz , Stress , Kind , Körperfett
Freie Schlagwörter (Deutsch): Adipositas , Jugendliche , Körperfettverteilung
Freie Schlagwörter (Englisch): body fat distribution
Basisklassifikation: 44.67
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Commentz, Jens-Christian (PD Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 20.08.2014
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 24.10.2014
Kurzfassung auf Deutsch: In dieser Studie konnte dargestellt werden, dass sowohl der Pubertätsstatus als auch die Parameter der Körperfettverteilung eine signifikante positive Korrelation zur Insulinresistenz zeigten.
Entgegen der Studienhypothese konnte kein eindeutiger Einfluss der Adipositas auf die Aktivierung der Stressachsen nachgewiesen werden. Es zeigten sich aber Hinweise für einen positiven Zusammenhang zwischen der Aktivierung der Hypothalamisch-hypophysär-adrenale-Achse und der Insulinresistenz.
Kurzfassung auf Englisch: This study shows a significant positive correlation of pubertal status as well as body fat distribution to insulin resistance.
Contrary to this studys hypothysis no effect of obesity on the activation of the stress system could be detected.
There were however signs of a positive correlation between the activation of the Hypothalamic-pitutiary-adrenal-axis and insulin resistance.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende