FAQ
© 2015 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-73234
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2015/7323/


Sicherheit und Durchführbarkeit einer Tracheotomie bei Intensivpatienten unter laufender extrakorporaler kardiopulmonaler Unterstützungstherapie

Safety of percutaneous dilatational tracheostomy in patients on extracorporeal lung support

Kienast, Susanne

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (397 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Tracheotomie , Intensivpatienten , Lungenunterstützung
Freie Schlagwörter (Englisch): tracheostomy , safety , lungsupport
Basisklassifikation: 44.69
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kluge, Stefan (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 27.04.2015
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 19.05.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Hintergrund der vorliegenden Forschungsarbeit ist die Tatsache, dass Tracheotomien einerseits die Entwöhnung vom Beatmungsgerät erleichtern und so das Outcome verbessern können, sie andererseits aber einen potentiell komplikativen Eingriff darstellen. Insbesondere gilt dies hinsichtlich des Blutungsrisikos unter begleitender Antikoagulation, wie sie beim Einsatz eines extrakorporalen kardiopulmonalen Unterstützungsverfahrens notwendig ist. In der intensivmedizinischen Routinepraxis werden Tracheotomien unter laufender extrakorporaler kardiopulmonaler Unterstützung durchgeführt. Allerdings existieren bezüglich Durchführbarkeit und Sicherheit von Tracheotomien in diesem klinischen Szenario bisher keine empirischen Untersuchungen. Diese Informationslücke soll durch die hier vorgestellte Untersuchung, durchgeführt in der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und der internistischen Intensivstation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), geschlossen werden.
Kurzfassung auf Englisch: To evaluate the safety of percutaneous dilatational tracheostomy (PDT) in severely critically ill patients on extracorporeal lung support requiring therapeutic anticoagulation.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende