FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-82164
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2016/8216/


βIII-Tubulin Überexpression ist ein unabhängiger Prediktor für die Progression des Prostatakarzinoms und eng verbunden mit ERG-Fusion und PTEN-Deletion

βIII-Tubulin Overexpression Is an Idependent Predictor of Prostate Cancer Progression Tightly Linked to ERG Fusion Status and PTEN Deletion

Weigand, Philipp

Originalveröffentlichung: (2015) http://dx.doi.org/10.1016/j.ajpath.2013.11.007
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.252 KB) 


SWD-Schlagwörter: Pathologie , Histochemie , Prostatakrebs , Prognose , Marker
Freie Schlagwörter (Deutsch): βIII-Tubulin , ERG , PTEN
Freie Schlagwörter (Englisch): prostate cancer , βIII-Tubulin , pathology
Basisklassifikation: 44.46
Institut: Medizin
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Sauter, Guido (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 08.11.2016
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 01.12.2016
Kurzfassung auf Deutsch: Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass βIII-Tubulin (III β-Tubulin) ein prognostischer und prädiktiver molekularer Marker für das Prostatakarzinom sein könnte. Die βIII-Tubulin-Expression wurde daher bei 8179 Prostatakarzinomproben im TMA-Format durch Immunhistochemie bestimmt. Die Ergebnisse wurden mit Daten zu Tumorphänotyp, biochemischem Rezidiv, ERG-Status und genomischen Deletionen von PTEN, 3p13, 5q21 und 6q15 verglichen. Eine βIII-Tubulin-Expression war in 25,6% der 8179 Proben nachweisbar. Eine hohe βIII-Tubulin-Expression war stark assoziiert sowohl mit TMPRSS2:ERG-Rearrangement als auch mit ERG-Expression (p < 0,0001 jeweils). Eine hohe βIII-Tubulin-Expression war stark verknüpft mit einem hohen Gleason Grad, fortgeschrittenem pT-Stadium und frühem PSA-Rezidiv in allen Karzinomen (p < 0,0001 jeweils), sowie auch in den Untergruppen der ERG-negativen und ERG-positiven Karzinome. Nach der Analyse aller Tumore war die prognostische Rolle der βIII-Tubulin-Expression unabhängig von Gleason Grad, pT-Stadium, pN-Stadium, Status des Resektionsrandes und präoperativem PSA-Wert. Der unabhängige prognostische Wert kam umso mehr zum Tragen, als die Analyse auf die präoperativ verfügbaren Werte wie Gleason Grad der Gewebebiopsie, präoperativen PSA-Wert, cT-Stadium und βIII-Tubulin-Expression begrenzt wurde (p < 0,0001 jeweils). Die Expression von βIII-Tubulin war mit PTEN assoziiert (p < 0,0001), sowohl bei der Analyse aller Tumoren, als auch in den Untergruppen der ERG-negativen und ERG-positiven Karzinome. Die βIII-Tubulin-Expression ist ein unabhängiger prognostischer Parameter. Die signifikanten Assoziationen mit molekularen Schlüssel-Veränderungen im Prostatakarzinom, wie TMPRSS2:ERG-Fusion und PTEN-Deletion, lassen eine Interaktion mit mehreren entscheidenden Prozessen vermuten, die im Prostatakarzinom ablaufen.
Kurzfassung auf Englisch: Evidence suggests that class III b-tubulin (bIII-tubulin) may represent a prognostic and predictive molecular marker in prostate cancer. bIII-Tubulin expression was determined by IHC in 8179 prostate cancer specimens in a TMA format. Results were compared with tumor phenotype, biochemical recurrence, v-ets avian erythroblastosis virus E26 oncogene homolog (ERG) status, and deletions on PTEN, 3p13, 5q21, and 6q15. bIII-Tubulin expression was detectable in 25.6% of 8179 interpretable cancers. High bIII-tubulin expression was strongly associated with both TMPRSS2:ERG rearrangement and ERG expression (P < 0.0001 each). High bIII-tubulin expression was tightly linked to high Gleason grade, advanced pT stage, and early prostate-specific antigen (PSA) recurrence in all cancers (P < 0.0001 each), but also in the subgroups of ERG-negative and ERG-positive cancers. When all tumors were analyzed, the prognostic role of bIII-tubulin expression was independent of Gleason grade, pT stage, pN stage, surgical margin status, and preoperative PSA. Independent prognostic value became even more evident if the analysis was limited to preoperatively available features, such as biopsy specimen Gleason grade, preoperative PSA, cT stage, and bIII-tubulin expression (P < 0.0001 each). bIII-Tubulin expression was associated with PTEN (P < 0.0001) when all tumors were analyzed, but also in the subgroups of ERG negative and ERG-positive cancers. bIII-Tubulin expression is an independent prognostic parameter. The significant associations with key genomic alterations of prostate cancer, such as TMPRSS2:ERG fusions and PTEN deletions, suggest interactions with several pivotal pathways involved in prostate cancer.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende