FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-87577
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2017/8757/


Global Change and Land Use Effects on Carbon Turnover in Tidal Wetlands

Einfluss des Globalen Wandels auf den Kohlenstoffumsatz in Tidebeeinflussten Feuchtgebieten

Peter Müller

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (6.239 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Kohlenstofffestlegung , Klimawandel , Landnutzung
Freie Schlagwörter (Englisch): Carbon sequestration , Climate change , Land use
Basisklassifikation: 43.47
Institut: Biologie
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kai Jensen (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 16.08.2017
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 29.09.2017
Kurzfassung auf Englisch: Tidal wetlands, such as tidal marshes and mangroves, are global hotspots for carbon
sequestration. The preservation of organic matter is a critical process by which tidal wetlands exert their strong influence over the global carbon cycle and at the same time gain elevation to keep pace with sea level rise. This thesis addresses the effects of numerous global change factors (sea level rise, warming, land use change, biological invasions) on organic matter turnover processes in tidal wetlands, aiming to assess their role in the carbon sequestration potential of these ecosystems. Besides studying direct effects of different factors on decomposition and turnover processes, this work is particularly focused on plant mediated and thus indirect effects.
Kurzfassung auf Deutsch: Tidebeinflusste Feuchtgebiete (TFs) wie Marschen und Mangroven sind globale Hotspots der Kohlenstofffestlegung. Der langsame Abbau und damit die Erhaltung organischen Materials in den Böden dieser Ökosysteme ist dabei ein entscheidender Prozess für diese Ökosystemleistung. Gleichzeitig ermöglicht dieser Prozess es TFs, Bodenvolumen zu generieren und so dem Meeresspiegelanstieg schrittzuhalten. Die vorliegende Arbeit setzt sich mit dem Einfluss unterschiedlicher Faktoren des Globalen Wandels auf Abbau und Umsatzprozesse organischen Materials in TFs auseinander, um Rückschlüsse auf deren Bedeutung für das Potenzial zur Kohlenstofffestlegung dieser Ökosysteme ziehen zu können. Neben der Erfassung direkter Effekte verschiedener globaler Umweltveränderungen (Meeresspiegelanstieg, Erwärmung, Landnutzungsänderung, biologische Invasionen) auf Abbau- und Umsatzprozesse organischen Materials stehen primär pflanzenvermittelte und dadurch indirekte Effekte im Fokus dieser Arbeit.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende