Volltextdatei(en) vorhanden
DC ElementWertSprache
dc.contributor.advisorSinger, Dominique-
dc.contributor.advisorEbenebe, Chinedu Ulrich-
dc.contributor.authorStoltefaut, Meike-
dc.date.accessioned2023-10-24T12:46:08Z-
dc.date.available2023-10-24T12:46:08Z-
dc.date.issued2023-
dc.identifier.urihttps://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/10523-
dc.description.abstractHINTERGRUND: Störungen der Schilddrüsenfunktion treten während der Schwangerschaft vergleichsweise häufig auf. Sie können zu geburtshilflichen Komplikationen führen und die fetale Entwicklung erheblich beeinflussen. ZIELE: Unser Ziel war es, die postnatalen klinischen und laborchemischen Merkmale von Säuglingen, die von Müttern mit einer Schilddrüsenerkrankung geboren wurden, in den ersten Lebenstagen zu evaluieren. STUDIENDESIGN UND PROBANDEN: Wir führten eine retrospektive monozentrische Studie mit Neugeborenen von Müttern mit unterschiedlichen Schilddrüsenerkrankungen durch, die zwischen Januar 2010 und Mai 2020 geboren wurden. Die Laborparameter und die klinischen Befunde der Neugeborenen wurden analysiert. ERGEBNISSE: Wir schlossen 314 Neugeborene von Müttern mit Hashimoto-Thyreoiditis, 171 mit anderweitiger Hypothyreose, 42 mit Morbus Basedow, 12 mit anderweitiger Hyperthyreose und 190 Neugeborene von Müttern ohne Schilddrüsenfunktionsstörung ein. Es konnten keine Unterschiede zwischen demographischen, klinischen und laborchemischen Daten zwischen Neugeborenen von Müttern mit einer Schilddrüsenerkrankung und ohne eine Schilddrüsenerkrankung beobachtet werden. FT3 und fT4 korrelierten positiv mit dem Gestationsalter (p < 0,001; p < 0,001) und negativ mit dem maximalen postnatalen Gewichtsverlust (p = 0,043; p < 0,001). Hohe fT3-Werte waren mit niedrigeren maximalen Bilirubinwerten assoziiert (p = 0,020). SCHLUSSFOLGERUNG: Trotz eines erhöhten Morbiditätsrisikos aufgrund der transplazentaren Exposition gegenüber mütterlichen Antikörpern weisen die meisten Neugeborenen von Müttern mit Schilddrüsenerkrankungen in den ersten Lebenstagen eine unauffällige postnatale Entwicklung und eine physiologische laborchemische Schilddrüsenfunktion auf.de
dc.language.isomulde_DE
dc.publisherStaats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzkyde
dc.rightshttp://purl.org/coar/access_right/c_abf2de_DE
dc.subjectSchilddrüsenantikörperde
dc.subjectHypothyreosede
dc.subjectHyperthyreosede
dc.subjectNeugeborenenscreeningde
dc.subjectSchilddrüsenfunktionde
dc.subject.ddc610: Medizinde_DE
dc.titleSchilddrüsenfunktion, Schilddrüsenantikörper und frühe postnatale Entwicklung bei Neugeborenen von Müttern mit Schilddrüsenerkrankungende
dc.typedoctoralThesisen
dcterms.dateAccepted2023-09-20-
dc.rights.ccNo licensede_DE
dc.rights.rshttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/-
dc.subject.bcl44.67: Kinderheilkundede_DE
dc.subject.gndNeugeborenesde_DE
dc.subject.gndSchilddrüsede_DE
dc.subject.gndSchilddrüsenfunktionsstörungde_DE
dc.subject.gndNeonatologiede_DE
dc.subject.gndPostnatale Entwicklungde_DE
dc.type.casraiDissertation-
dc.type.dinidoctoralThesis-
dc.type.driverdoctoralThesis-
dc.type.statusinfo:eu-repo/semantics/publishedVersionde_DE
dc.type.thesisdoctoralThesisde_DE
tuhh.type.opusDissertation-
thesis.grantor.departmentMedizinde_DE
thesis.grantor.placeHamburg-
thesis.grantor.universityOrInstitutionUniversität Hamburgde_DE
dcterms.DCMITypeText-
datacite.relation.IsSupplementedBydoi: 10.1016/j.earlhumdev.2022.105561de_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:18-ediss-112666-
item.grantfulltextopen-
item.fulltextWith Fulltext-
item.creatorGNDStoltefaut, Meike-
item.advisorGNDSinger, Dominique-
item.advisorGNDEbenebe, Chinedu Ulrich-
item.languageiso639-1other-
item.creatorOrcidStoltefaut, Meike-
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen
Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung Prüfsumme GrößeFormat  
Stoltefaut_Publikationsdissertation.pdfSchilddrüsenfunktion, Schilddrüsenantikörper und frühe postnatale Enwicklung bei Neugeborenen von Müttern mit Schilddrüsenerkrankungenc0bc18d6c55db031d39d9ab73fc3bb1d1.18 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Kurzanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am null

Download(s)

Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am null
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe