Volltextdatei(en) vorhanden
DC ElementWertSprache
dc.contributor.advisorHabermann, Christian (PD Dr.)
dc.contributor.authorArndt, Christiane
dc.date.accessioned2020-10-19T12:23:00Z-
dc.date.available2020-10-19T12:23:00Z-
dc.date.issued2007
dc.identifier.urihttps://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/2333-
dc.description.abstractZiele der vorliegenden Arbeit waren, die diffusionsgewichtete MRT als mögliches Diagnostikum verschiedener Funktionszustände der Glandula submandibularis einzuführen, wie auch verschiedene Tumorentitäten der großen Speicheldrüsen anhand dieses Verfahrens zu differenzieren. Die Untersuchungen der Glandula submandibularis mittels einer diffusionsgewichteten EPI-Sequenz wurden bei 1,5 Tesla vor und nach Gabe eines oralen Sialogogums durchgeführt und ergaben bei allen Probanden einen Anstieg des ADC-Wertes, der sich durch statistische Auswertungen als hochsignifikant im Vergleich zum Ausgangs-ADC darstellte. Die erhaltenen Ergebnisse lassen demnach den Schluss der Möglichkeit einer Funktionsdiagnostik der Glandula submandibularis mittels diffusionsgewichteter MRT zu. Ein wichtiges Kriterium für den weiteren Verlauf bei Tumoren der großen Speicheldrüsen ist die frühzeitige Differenzierung und darauf basierende Behandlungsplanung, die die Planung der genauen chirurgischen Intervention mit einschließt. Bisher gibt es keine Möglichkeit, eine nichtinvasive präoperative Diagnostik der verschiedenen Tumorentitäten durchzuführen. Die zuvor bereits zur Funktionsdiagnostik optimierte diffusionsgewichtete EPI-Sequenz wurde auch hier zur Darstellung der Neoplasien genutzt. Bei den 45 Patienten konnte gezeigt werden, dass pleomorphe Adenome sowie Warthin Tumoren mit einer sehr hohen Genauigkeit voneinander und ebenfalls von sämtlichen anderen Tumorentitäten abzugrenzen waren. Des Weiteren zeigte sich die Möglichkeit, die meisten malignen Speicheldrüsenneoplasien mittels des errechneten ADC-Wertes voneinander zu differenzieren. Somit zeigt sich durch dieses Verfahren die Möglichkeit, in der präoperativen Planung die invasive Feinnadelaspiration mit ihren multiplen Risiken durch die diffusionsgewichtete MRT-Diagnostik abzulösen und somit eine sehr viel genauere Operationsplanung zu gewährleisten.de
dc.description.abstractThe purpose of this dissertation was to evaluate the use of diffusion-weighted MRI to differentiate functional conditions of the submandibular glands and to differentiate primary tumors of the salivary glands. A diffusion-weighted EPI-sequence has been used after stimulation of the salivary glands with lemon juice. Regarding the submandibular glands a statistically significant diiference could be shown between measurements before and after oral stimulation. Primary salivary gland tumors have been measured in 45 patients. Pleomorphic adenomas and Warthin tumors can be differentiated from any other tumor with statistical significance.en
dc.language.isodede
dc.publisherStaats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
dc.rightshttp://purl.org/coar/access_right/c_abf2
dc.subjectDiffusionsgewichtete MRTde
dc.subjectdiffusion-weighted imagingen
dc.subject.ddc610 Medizin, Gesundheit
dc.titleWertigkeit der diffusionsgewichteten Bildgebung zur Darstellung der Galndula submandibularis und zur Differenzierung primärer Tumoren der großen Speicheldrüsende
dc.title.alternativeEvaluation of diffusion-weighted imaging to differentiate primary tumors of the salivary glands and to evaluate the feasibility to show different functional conditions of the submandibular glanden
dc.typedoctoralThesis
dcterms.dateAccepted2008-11-03
dc.rights.ccNo license
dc.rights.rshttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subject.bcl44.81 Onkologie
dc.subject.gndUnterkieferdrüse
dc.subject.gndFunktionelle NMR-Tomographie
dc.subject.gndSpeicheldrüsenkrankheit
dc.type.casraiDissertation-
dc.type.dinidoctoralThesis-
dc.type.driverdoctoralThesis-
dc.type.statusinfo:eu-repo/semantics/publishedVersion
dc.type.thesisdoctoralThesis
tuhh.opus.id3902
tuhh.opus.datecreation2008-12-11
tuhh.type.opusDissertation-
thesis.grantor.departmentMedizin
thesis.grantor.placeHamburg
thesis.grantor.universityOrInstitutionUniversität Hamburg
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.gvk.ppn593589394
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:18-39025
item.fulltextWith Fulltext-
item.creatorOrcidArndt, Christiane-
item.grantfulltextopen-
item.advisorGNDHabermann, Christian (PD Dr.)-
item.languageiso639-1other-
item.creatorGNDArndt, Christiane-
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen
Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
hauptuni.pdf3.4 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Kurzanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

38
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.05.2021

Download(s)

81
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.05.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe