FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-99541
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2019/9954/


Sound Radiation of Singing Voices

Schallabstrahlung der Singstimmen

Abe, Orie

pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (3.641 KB) 


Freie Schlagwörter (Deutsch): Abstrahlung , Singstimme , Stimme , Gesang , Schallenergie
Freie Schlagwörter (Englisch): Radiation , Singing Voice , Voice, Singing , Sound Energy
Basisklassifikation: 24.42 , 24.90 , 24.68
Institut: Kulturgeschichte und Kulturkunde
DDC-Sachgruppe: Musik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Bader, Rolf (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 04.06.2018
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum: 23.09.2019
Kurzfassung auf Englisch: This study deals with the question of radiated energy of the singing voice from the body in general. In order to find out whether most of the radiation energy comes from the mouth or not, an experiment was undertaken with seven singers from four various musical genres, and their singing voices were measured at 15 parts of the body by an acoustic camera with 121 microphones. The data gained from the measurement was analyzed from various points of view and displayed in different forms, so that many questions have been answered thereby. The results of my study revealed that radiation energy of the singing voice depends on vowels, frequency, pitch and person who sings.
Kurzfassung auf Englisch: Für die Feststellung der abgestrahlten Schallenergie von Singstimmen wurde die abgestrahlte Energie von sieben ausgebildeten Sängern und Sängerinnen aus verschiedenen Musikgenres -- Klassik, Musical und Pop (inkl. Soul) -- anhand eines Mikrofonarrays mit 121 Mikrofonen untersucht. Diese Methode ermöglicht die Energie an gewünschten Körperstellen zu messen, sodass diese an fünfzehn verschiedenen Stellen -- Mund, Kinn, Kehle, linkem und rechtem Schlüsselbein, Brust, Nase, Nasenbein, linkem und rechtem Mundwinkel, linker und rechter Wange, Stirn, linkem und rechtem Unterlid -- aufgenommen wurde. Dabei sang jeder Teilnehmer fünf Vokale /a/e/i/o/u/ in verschiedenen Tonhöhen zwischen 90 und 500 Hz, je nach deren Stimmlage. Die Ergebnisse dieser Untersuchung haben bewiesen, dass die Abstrahlung der Singstimmen nicht auf den Mund beschränkt ist, jedoch diese Partie, wie vermutet, die Hauptquelle der gesamten abgestrahlten Energie ist. Dennoch ist diese Energiestärke aus dem Mund abhängig von dem Frequenzbereich, dem Vokal, der Tonhöhe und auch vom Sänger.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende