Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Die Rolle des Putzerfisches Symphodus melanocercus (RISSO, 1810) (Teleostei, Labridae) in der Fischgemeinschaft und in zwischenartlichen Partnerschaften vor der Insel Giglio (Toskana, Italien)
Sprache: Deutsch
Autor*in: Detloff, Kim Cornelius
Schlagwörter: Symphodus melanocercus; Schwarzschwanz-Lippfisch; Putzerfische; Putzersymbiose; Mittelmeer
Erscheinungsdatum: 2005
Tag der mündlichen Prüfung: 2005-05-04
Zusammenfassung: 
Der im Mittelmeer endemische Lippfisch Symphodus melanocercus nimmt an verschiedenen Wechselbeziehungen seiner belebten Umwelt teil. Dabei können seine Wirtsbeziehungen mutualistischen, kommensalischen oder auch parasitischen Charakter besitzen.
S. melanocercus ist der wichtigste Putzerfisch des westlichen Mittelmeeres. Es ist die einzige Art, die auch als Adultus regelmäßig als Putzer tätig ist.
Der Nahrungserwerb von S. melanocercus erwies sich im Untersuchungsgebiet vor der toskanischen Insel Giglio als äußerst variabel. Neben einer saisonalen Variabilität unterlag die Nahrungsauswahl auch einer starken geographischen Variabilität, die abhängig ist von der Biotopstruktur sowie der Zusammensetzung der Fischgemeinschaft und der Parasitenzönose.
Das Wirtspektrum des Putzers umfasste mit 39 Arten aus 13 Familien mehr als 60 % der lokalen Fischgemeinschaft.
S. melanocercus besetzte vor Giglio Reviere zwischen 16 und 20 Quadratmetern Größe. Bei entsprechender Rentabilität eines Lebensraumes zeigte der Putzer ganzjährige Reviertreue und mehrjährige Habitattreue.
Entgegen den zum Teil hoch spezialisierten tropischen Putzerfischen ist S. melanocercus nicht in der Lage seinen Nahrungserwerb ausschließlich über die Putztätigkeit zu bestreiten. Vielmehr nimmt er zusätzlich benthische und planktische Nahrungsorganismen auf und ist regelmäßiger Begleiter von Fressgemeinschaften des Pfauenlippfisches S. tinca. Aufgrund der hohen saisonalen, geographischen und auch individuellen Variabilität in der Nahrungszusammensetzung sowie der fehlenden Spezialisierung ist S. melanocercus ein fakultativer Putzerfisch.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/1068
URN: urn:nbn:de:gbv:18-25896
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Zander, Claus Dieter (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf9.44 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

66
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 23.04.2021

Download(s)

27
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 23.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe