Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Wirksamkeitsvergleich zwischen verhaltensmedizinisch orientierter orthopädischer Rehabilitation und einer Standardrehabilitation
Sprache: Deutsch
Autor*in: Kluth, Wiebke
Schlagwörter: orthopädische Rehabilitation; chronischer Rückenschmerz; Verhaltensmedizin; Wirksamkeitsvergleich
GND-Schlagwörter: Rehabilitation; Verhaltensmedizin; Rückenschmerz
Erscheinungsdatum: 2006
Tag der mündlichen Prüfung: 2006-01-25
Zusammenfassung: 
In der vorliegenden Studie wird die Evaluation eines verhaltensmedizinisch orientierten Behandlungsprogramms in einer orthopädischen Rehabilitationsklinik dargestellt. Das Konzept der Abteilung für erweiterte verhaltensmedizinische Orthopädie (evmO) ist angelehnt an Ergebnissen zur multimodalen Therapie chronifizierter Rückenschmerzen und umfasst neben gezielter intensiver Bewegungstherapie verschiedene psychologische Therapieelemente. Als Vergleichsgruppe wurden Patienten der Abteilung für allgemeine Orthopädie (allgO) derselben Klinik herangezogen. Es handelt sich um eine prospektive Verlaufsuntersuchung mit drei Messzeitpunkten (Anfang und Ende der Rehabilitation, 12-Monats-Katamnese). Um eine Vergleichbarkeit der beiden Patientengruppen herzustellen, wurden die Patientengruppen für den Wirksamkeitsvergleich anhand konfundierender Variablen parallelisiert.
Die Auswertungen gliedert sich in vier Abschnitte:
1. Analyse des Therapieangebotes der beiden Abteilungen
Mit Clusteranalysen wurde das Therapieangebot der Klinik auf Muster hin untersucht. 6 Muster konnten identifiziert werden. Vier, die hauptsächlich durch Patienten der allgO belegt werden: edukativ, wenig aktiv und wenig psychologisch, edukativ und wenig passiv, aktiv und wenig psychologisch; sowie zwei, die sich vorwiegend in der evmO finden: psychologische bzw. passiv und psychologische Therapien.
2. Analyse verschiedener Patientenmerkmale in beiden Abteilungen
Die Patientengruppen wurden auf Unterschiede in ggf. zuweisungsrelevanten Merkmalen untersucht: Die Patienten der evmO haben mehr Diagnosen „M54:Rückenschmerz“, mehr psychische Diagnosen und sind länger erkrankt als die Patienten der allgO.
3. Wirksamkeitsvergleich der beiden Abteilungen
In Hinblick auf verschiedene psychosoziale, körperliche und berufliche Outcome-Kriterien wurde untersucht, ob sich die Verläufe der Outcome-Variablen in den beiden Abteilungen unterscheiden. Im psychosozialen und körperlichen Bereich konnten Wirksamkeitsunterschiede zu Gunsten der evmO gefunden werden, im beruflichen Bereich fanden sich keine Unterschiede.
4. Hinweise für eine differentielle Wirksamkeit der verhaltensmedizinischen Abteilung
Patienten mit bedeutsamen Veränderungen im Zeitraum t1-t3 wurden auf bestimmte Merkmale hin untersucht und mit Patienten ohne diese Veränderungen verglichen. Erfolgreiche Patienten sind jünger als Patienten ohne bedeutsamen Behandlungserfolg und Patienten mit Misserfolg sind älter und haben häufiger die Kombinationsdiagnose „Rücken und Arthropathien“ als Patienten, die keinen Misserfolg erleiden.
Für die Optimierung der Behandlung in der evmO werden als Ansatzpunkte die Behandlungsinhalte, das Behandlungskonzept (Zielgruppen) und die Zuweisung diskutiert.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/1331
URN: urn:nbn:de:gbv:18-28879
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Koch, Uwe (Prof. Dr. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Druckversion.pdf2.75 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

34
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.04.2021

Download(s)

30
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe