Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Das Schädel-Hirn-Trauma im Kindes- und Jugendalter : Prädiktoren für den akuten Verlauf und Langzeitanalyse des funktionellen Outcomes
Sonstige Titel: Traumatic Brain Injury in Children : Predictors of survival and longterm analysis of functional outcome
Sprache: Deutsch
Autor*in: Wördehoff, Rosa
Schlagwörter: Glasgow-Coma-Scale; posttraumatische Beschwerden; Glasgow-Outcome-Score; Craniale-Computertomographie; Traumatic Brain Injury; Glasgow Coma Scale; Glasgow Outcome Score; Child behavior checklist
GND-Schlagwörter: Schädel-Hirn-Trauma; Gehirnerschütterung; Child behavior checklist; Polytrauma; Verkehrsunfall
Erscheinungsdatum: 2005
Tag der mündlichen Prüfung: 2006-04-13
Zusammenfassung: 
In diese Studie wurden 543 Patienten aufgenommen, die in den Jahren 1997 bis 2002 in Hamburg in der Abteilung für Kinderchirurgie des Universitätskrankenhauses in Eppendorf mit einem Schädel-Hirn-Trauma behandelt wurden. Die Patienten hatten zum Aufnahmezeitpunkt ein Alter von 0-17 Jahren. 38,3 % der Patienten waren weiblich,61,7 % männnlich. Das SHT I° war mit 74 % am häufigsten vertreten.(II° 11,3 %, III° 8,3 %). Unfallursache, Symptome,Glasgow-Coma-Scale, Glasgow-Outcome-Score, Primärdiagnostik, Hirndrucktherapie, Kopfoperationen, Komplikationen und posttraumatische Beschwerden wurden evaluiert. Kinder mit II und III° Schädelhirntraumata wurden mit der Child behavior checklist nachbefragt.
Ergebnisse: Niedrige GCS-Werte waren mit niedrigen GOS Werten assoziiert.Polytraumata, Anisokorie, initiale Bewußtlosigkeit waren prognostisch negativ für das Outcome zu werten. Postraumatische Verhaltensauffälligkeiten wurden bei einem überraschend hohem Prozentsatz von 66,7 % der nachuntersuchten Kinder festgestellt. Besonders häufig traten Auffälligkeiten im Bereich der Schule auf. Dort waren posttraumatische Lernschwierigkeiten wie Konzentrtionsschwäche, Lese- und Rechtschreibschwäche, und ADHS die am häufigsten genannten Ursachen.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/1373
URN: urn:nbn:de:gbv:18-29322
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Sommerfeldt, Dirk W. (PD Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
DissertationRW.pdf366.51 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

43
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.04.2021

Download(s)

19
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe