Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Antidepressive Pharmakotherapie im Kindes- und Jugendalter : Eine Anwendungsbeobachtung
Sonstige Titel: Antidepressive Pharmacotherapy in Childhood and Adolescence : Observations on Application
Sprache: Deutsch
Autor*in: Wohlleben, Lena
Schlagwörter: Antidepressive Pharmakotherapie; Kindes- und Jugendalter; SSRI; Trizyklische Antidepressiva
Erscheinungsdatum: 2005
Tag der mündlichen Prüfung: 2006-09-05
Zusammenfassung: 
ZIEL DER ARBEIT: Diese Arbeit ist mit dem Ziel durchgeführt worden, neue Er-kenntnisse zur antidepressiven Pharmakotherapie bei Kindern und Jugendlichen zu gewinnen. METHODE: Die Auswertung erfolgte hier sowohl in Form von statistischer Auswertung der erhobenen Daten als auch als Darstellung von Einzelverläufen. Ein Schwerpunkt dieser Studie war, Vorarbeit für eine doppelblind-placebokontrollierte Studie zu leisten. In diesem Rahmen wurden die Messinstrumente (Fragebögen: DIKJ, MADR-Skala, modifizierte UKU) auf ihre Anwendbarkeit bei späteren randomi-sierten Studien überprüft. Diese Studie ist als Pilotstudie zu betrachten. Es handelt sich um eine begleitende Evaluierung der klinischen Behandlung. Die Studie ist als empirische Längsschnittstudie konzipiert. Sie umfasst insgesamt 8 Messzeitpunkte. ERGEBNISSE: Über den Zeitraum von einem Jahr wurden insgesamt 69 Patienten untersucht. 21 von ihnen wurden in die Studie aufgenommen, da sie nach den Depressivitäts-Messinstrumenten signifikant erhöhte Werte aufwiesen. Von diesen 21 bekamen 13 keine antidepressive Pharmakotherapie, 8 erhielten eine antidepressive Pharmakotherapie. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Aufgrund der niedrigen Fallzahlen konnte kein signifikanter Unterschied im Verlauf der gemessenen Depressivität zwischen Patienten mit und ohne antidepressiver Psychopharmakotherapie festgestellt werden. Die Messinstrumente für die Depressivität haben sich in der Anwendung gut bewährt. Es gab keine Schwierigkeiten im Umgang damit, weder bei der Erhebung noch bei der Punktauswertung. Mit Hilfe dieser Instrumente lassen sich einzelne Stimmungsverläufe anschaulich darstellen. Die Fragebögen erwiesen sich als brauchbar zur Messung von Stimmung und Depressivität im Kindes- und Jugendalter.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/1528
URN: urn:nbn:de:gbv:18-30915
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Schulte-Markwort, Michael Jürgen (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
diss_lena_wohlleben.pdf223.37 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

41
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 10.04.2021

Download(s)

32
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 10.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe