Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Untersuchung der Apolipoprotein AV vermittelten Triglyzeridsenkung in vivo
Sprache: Deutsch
Autor*in: Kayser, Daniel
GND-Schlagwörter: Apolipoproteine; Lipidstoffwechsel; Triglyceride; Apolipoprotein A
Erscheinungsdatum: 2006
Tag der mündlichen Prüfung: 2007-06-21
Zusammenfassung: 
Das Apolipoprotein AV wurde im Jahr 2001 unabhängig durch vergleichende Sequenzanalysen und als ein mit der frühen Phase der Leberregeneration assoziiertes Protein entdeckt. Der Einfluss von ApoAV auf den plasmatischen Triglyzeridspiegel ist durch zahlreiche klinische und tierexperimentelle Studien gut belegt. So haben ApoAV transgene Mäuse einen um zwei Drittel erniedrigten und ApoAV Knockout Mäuse einen vierfach höheren Triglyzeridspiegel als die jeweilige Kontrollgruppe.
In der vorliegenden Arbeit wurde der Mechanismus der ApoAV-vermittelten Senkung der plasmatischen Triglyzeride näher untersucht. Hierzu wurden ApoAV transgene Mäuse verwendet, die außer dem murinen ApoAV zusätzlich das entsprechende humane Apolipoprotein exprimieren.
Zunächst wurden Lipoproteinprofile von ApoAV transgenen Mäusen und Wildtyp-Tieren erstellt. Hierbei zeigte sich ein signifikant erniedrigter Gehalt an Triglyzeriden in den VLDL- und HDL-Fraktionen der mittels FPLC-Technik aufgetrennten Plasmaproben von transgenen Tieren im Vergleich zur Kontrollgruppe.
Das humane ApoAV-Protein im Plasma von transgenen Mäusen wurde dann mittels etabliertem Westernblot-Verfahren nachgewiesen und anschließend in vivo Studien durchgeführt, mit denen die Auf- und Abbauraten von radioaktiv markierten Triglyzeriden in triglyzeridreichen Partikeln transgener Tiere mit denen von Wildtyp-Mäusen verglichen werden konnten.
Hierbei zeigte sich, dass ApoAV transgene Mäuse im Vergleich zu Wildtyp-Tieren einen signifikant verminderten postprandialen Anstieg sowohl der plasmatischen Triglyzerid Gesamt-Konzentration als auch des selektiven Triglyzeridanteils in Chylomikronen aufwiesen. VLDL- und Chylomikronen-Produktionsstudien ergaben jedoch keinen Hinweis auf eine ApoAV assoziierte Hemmung der intestinalen Triglyzeridresorption oder der Produktion triglyzeridreicher Partikel. Nach initialer Blockade der plasmatischen Hydrolyse mit anschließender Fett- bzw. Glycerolbelastung konnte kein signifikanter Unterschied der photometrisch und radioaktiv gemessenen Konzentrationen von VLDL-, Chylomikronen- und Gesamt-Triglyzeriden zwischen ApoAV transgenen Mäusen und der entsprechenden Wildtyp-Kontrollgruppe festgestellt werden. Die anschließend durchgeführte Abbaustudie mit markierten VLDL-Triglyzeriden ergaben eine signifikante Beschleunigung der plasmatischen Elimination dieser Partikel in Gegenwart des ApoAV Transgens mit einer erhöhten Aufnahme von Triglyzeriden in Muskel, Herz und Fettgewebe.
Die ApoAV-vermittelte Reduktion der plasmatischen Triglyzeride beruht demnach auf einer Beschleunigung der Hydrolyse triglyzeridreicher Partikel. Die Produktion der entsprechenden Lipoproteine wird nicht signifikant verändert. Dieses Ergebnis ist von potenzieller Bedeutung für die Aufklärung der Entstehung von Fettstoffwechselstörungen und der Arteriosklerose beim Menschen.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/1820
URN: urn:nbn:de:gbv:18-33862
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Merkel, Martin (PD Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
DISSERTATION_D_Kayser.pdf930.12 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

29
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 09.05.2021

Download(s)

25
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 09.05.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe