Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: The Effects of Emission Trading on the Pulp and Paper Industry in Europe
Sonstige Titel: Die Auswirkungen des Emissionsrechtehandels auf die Zellstoff- und Papierindustrie in Europa
Sprache: Englisch
Autor*in: Hübner, Jan-Henrik
Schlagwörter: Zellstoff; Papier; Emissionsrechtehandel; Strompreis; Holzpreis; Pulp; Paper; Emission trading; Electricity price; Wood price
Erscheinungsdatum: 2007
Tag der mündlichen Prüfung: 2007-07-02
Zusammenfassung: 
Since January 2005, the European pulp and paper industry has been subject to the newly introduced emission trading scheme. Manufacturing costs have been affected directly, primarily due to scarce emission allowances and administrative costs, and indirectly, primarily due to increasing raw material (fibre, chemicals) and energy (electricity, fuels) costs. Even under the "most-likely" scenario the total out-of-pocket effect is severe for certain manufacturing processes. Key drivers are increasing fibre and electricity costs. Immediate actions need to be taken to main¬tain competitiveness and profitability against the background of imports from outside the EU. Numerous potential actions focusing on raw material and energy costs, on pricing, and partially going beyond current business have been sketched. However, politicians on a European and national level should also take action to prevent a decline in the pulp and paper industry in Europe as a result of unintended side effects of environmental and energy legislation.

Seit Januar 2005 ist die Europäische Zellstoff- und Papierindustrie dem Emissionsrechtehandel unterworfen. Herstellkosten sind direkt, insbesondere durch knappe Zuteilung von Zertifikaten und administrative Kosten, und indirekt, insbesondere durch steigende Rohstoff- (Holz, Chemikalien) und Energiekosten (Strom, Brennstoffe) betroffen. Schon unter dem wahrscheinlichsten Szenario ist der kassenwirksame Effekt für einige Herstellungsprozesse schwerwiegend. Haupttreiber sind die Anstiege von Faser- und Stromkosten. Von Seiten der Industrie müssen dringend Handlungen unternommen werden, um Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität vor dem Hintergrund von Importen aus dem Nicht-EU Raum zu erhalten. Jedoch sind auch die Politiker auf Europäischer und nationaler Ebene gefordert, Maßnahmen zu ergreifen, einen Niedergang der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa als Folge unbeabsichtigter Nebeneffekte der Umwelt- und Energiegesetzgebung zu verhindern.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/1825
URN: urn:nbn:de:gbv:18-33919
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Thoroe, Carsten (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Huebner_JH_(2007)_The_Effects_of_Emission_Trading_on_the_Pulp_and_Paper_Industry_in_Europe.pdf2.13 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

76
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 19.04.2021

Download(s)

11
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 19.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe