Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Expression von MMP-1, MMP-9, PAI-1 in Mammakarzinomen : Korrelation zu klinisch-prognostischen Parametern und zu Transkriptionsfaktoren der FOS-Familie
Sonstige Titel: Expression of MMP-1, MMP-9, PAI-1 in breast cancer : correlations with clinical-prognostic parameters and FOS family of transcription factors
Sprache: Deutsch
Autor*in: Aslan, Bahriye
Erscheinungsdatum: 2008
Tag der mündlichen Prüfung: 2008-07-21
Zusammenfassung: 
In dieser Arbeit wurde die Proteinmenge von MMP-1, MMP-9, PAI-1 und der AP-1-Transkriptionsfaktoren in invasiven Mammakarzinomen bestimmt und mit klinischen Daten statistisch verglichen.
Hierbei liess sich im statischen Vergleich der einzelnen AP-1-Proteinen mit klinischen Daten von Mammakarzinomen eine erhöhte FosB-Expressionen in gut differenzierten, prognostisch günstigeren Tumoren nachweisen. Im Gegensatz hierzu war Fra-1 in nodalpositiven Mammakarzinomen vermehrt aufzufinden, und Fra-2 war assoziiert mit dem frühen Auftreten eines Rezidives.

Die Untersuchung der Invasions-assoziierten Proteine MMP-1, MMP-9 und PAI-1 zeigte eine vermehrte Expression von MMP-1 in nodalnegativen Tumoren, MMP-9 war dagegen in nodalpositiven Karzinomen erhöht nachweisbar. Für PAI-1 oder den PAI-1/uPA-Komplex ergaben sich keine statistischen Auffälligkeiten mit klinischen Daten.

Der statistische Vergleich mit einzelnen AP-1-Proteinen ergab für MMP-1 eine positive Korrelation zu FosB und eine negative Korrelation zu c-Fos. Für MMP-9 ergaben sich positive Korrelationen zu Fra-1 und Fra-2 und eine inverse Beziehung zu FosB. Für PAI-1 und den PAI-1/uPA-Komplex liessen sich positive Korrelationen mit Fra-2 nachweisen. Dies spricht für eine direkte oder indirekte Aktivierung der MMP9- und PAI-1-Expression durch Fra-1 oder Fra-2 in prognostisch ungünstigeren Tumoren.

Insgesamt liefern die hier dargestellten Ergebnisse Hinweise darauf, wie es durch Veränderungen in der Expression von AP-1-Transkriptionsfaktoren der Fos-Familie zur Regulation von Invasions-assoziierten Proeinen und damit zu einer Tumorprogression kommen kann.

In order to study the role of MMP-1, MMP-9, PAI-1 and the FOS-members of AP-1-transcription factors in breast cancer we performed Western blot analysis with protein extracts followed by densitometry and statistical analysis with clinical prognostic parameters.
After statistical analysis of the expression data for the AP-1-transcriptionfactor in breast cancer several significant correlations with expression of FOS family members were found: FosB expression is statistically associated with a well-differentiated tumor, whereas Fra-1 and Fra-2 expression correlates with a poor differentiated tumor type.

In the same way, correlations were also performed with the expression of MMP-1, MMP-9 and PAI-1. The statistical analysis showed high expression of MMP-1 in nodal-negative tumors, whereas the expression of MMP-9 was statistically associated with nodal involvement. There were no significant correlations for PAI-1 with clinical parameters. Statistical analysis of the correlations with several AP-1 proteins showed that the expression of MMP-1 is significantly associated with high expression of FosB. For MMP-9 we found significant correlations of high MMP-9 with higher expression of Fra-1 and Fra-2 and lower expression of FosB. Strong positive correlations of PAI-1 expression were found with high Fra-2 levels.
These data suggest that Fra-1 or Fra-2 might be involved in the regulation of invasion in breast cancer cells by direct or indirect transactivating effect on MMP-9 or PAI-1 transcription.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/2221
URN: urn:nbn:de:gbv:18-37879
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Löning, Thomas (Prof.Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
DissertationAslan.pdf1.07 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

32
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021

Download(s)

32
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe