Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Die Computertomographisch ermittelte Ausreifung der medialen Claviculaepiphyse als Untersuchungsmethode der Lebensaltersbestimmung
Sonstige Titel: Age estimation of the ossification of the sternoclavicular epiphyseal cartilage by means of computed tomographic examination
Sprache: Deutsch
Autor*in: Butting, Holger
Schlagwörter: forensische Altersdiagnostik; Sternoclaviculargelenk; Clavicula; Ossifikation; Computed tomography; forensic age estimation; Sternoclavicular- joint; Clavicula; Ossification
GND-Schlagwörter: Skelettalter; Schlüsselbein; Computertomographie; Altersbestimmung
Erscheinungsdatum: 2008
Tag der mündlichen Prüfung: 2008-06-09
Zusammenfassung: 
Ziel: Die Etablierung einer Untersuchungsmethode zur Altersfeststellung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen anhand der Computertomographisch ermittelten Ausreifung der medialen Claviculaepiphyse.
Material und Methoden:
Retrospektiv wurden 263 Hals- und Thorax-CT’s bei Patienten zwischen vier und einundreißig Jahren ausgewertet. Neben der Erfassung der technischen Rohdaten wurde die untersuchte Region zur besseren Beurteilbarkeit entsprechend modifiziert und auf einem neuen Bildbogen dokumentiert. In einem separat durchgeführten Ansatz wurden fünfzehn tiefgefrorene Sektionspräparate mit verschiedenen Schichtdicken gescannt. Die Ausreifungsstadien wurden dabei wie folgt festgelegt: Stadium 1 entspricht der noch nicht verknöcherten Epiphyse. Im Stadium 2 ist ein Ossifikationszentrum erkennbar, das im Stadium 3 partiell mit der Claviculametaphyse fusioniert ist. Im Stadium 4 ist die Fusion zwischen Ossifikationszentrum und Claviculametaphyse abgeschlossen.
Ergebnisse:
Das erstmalige Erscheinen eines Ossifikationskernes konnte im Alter von 13 Jahren dokumentiert werden. Insgesamt fanden sich 25 Fälle ( 9,5%) von Asymmetrien in der Entwicklung zwischen rechtem und linkem Sternoclaviculargelenk, die jedoch nie mehr als um ein Stadium voneinander abwichen.
Im Stadium 2 und 3 zeigten sich signifikante Unterschiede in den Altersmittelwerten für Frauen und Männer. Frauen im Stadium 2 waren um 1,63 Jahren und im Stadium 3 um 1, 73 Jahren unter dem entsprechenden Wert für Männer. Das Stadium 4 wurde bei beiden Geschlechtern ab dem 22. Lebensjahr beobachtet. Für den prospektiven Ansatz hat sich eine Schichtdicke von 3 Millimeter als geeignet erwiesen.
Schlußfolgerung:
Die Computertomographisch ermittelte Ausreifung der medialen Claviculaepiphyse kann als ein geeignetes, additives Verfahren zur Altersbestimmung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen angesehen werden.

Objective: Development of an examination method for age determination in adolescents and young adults by means of computed tomographic examination of the maturation of the medial clavicular epiphysis.
Materials and methods:
A total of 263 CT scans of the neck and thorax of patients aged between 4 and 31 years were retrospectively analyzed. In addition to the collection of technical raw data, the examined area was modified for better assessment and documented in a new image. In a separate approach, 15 frozen sections differing in slice thickness were scanned. The stages of maturation were defined as follows: in stage 1 the epiphysis is not yet ossified. In stage 2, an ossification center is detectable, which is fused partially with the clavicular metaphysis in stage 3. Stage 4 is determined as complete union between the ossification center and clavicular metaphysis.
Results:
The first appearance of an ossification center could be documented at the age of 13. Overall, there were 25 cases (9.5%) of asymmetries in development between the right and left sternoclavicular joint, however, these did not differ by more than one stage in any of the cases.
There were significant differences in the mean values by age between men and women in stages 2 and 3. The values of women in stage 2 were 1.63 years below and in stage 3 1.73 years below the corresponding values in men. Stage 4 was observed in both men and women from 22 years onwards. For the prospective approach, a slice thickness of 3 millimeters has shown to be adequate.
Conclusion:
Computed tomographic examination of the maturation of the medial clavicular epiphysis can be considered a suitable adjunct procedure for age determination in adolescents and young adults.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/2244
URN: urn:nbn:de:gbv:18-38112
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Lockemann, Ute (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Diss_Holger_Butting.pdf1.66 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

53
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.04.2021

Download(s)

36
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe