Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Effektivität und Sicherheit der Katheterablation von AV-Knoten- Reentrytachykardien bei älteren Patienten
Sonstige Titel: Efficacy and Safety of Radiofrequency Catheter Ablation of Atrioventricular Nodal Reentrant Tachycardia in the Elderly
Sprache: Deutsch
Autor*in: Keitel, Anna
Schlagwörter: AV-Knoten-Reentrytachykardie; Ältere Patienten; Hochfrequenz- Katheterablation; Sicherheit; Effektivität; Rezidivrate; Höhergradiger AV Block
GND-Schlagwörter: Hochfrequenz-Katheterablation; Elektrophysiologische Untersuchung; Supraventrikuläre Tachykardie; Wiedereintritt; Atrioventrikulärer Block; Alter
Erscheinungsdatum: 2008
Tag der mündlichen Prüfung: 2009-06-16
Zusammenfassung: 
AV-Knoten-Reentrytachykardien (AVNRT) gehören zu den am häufigsten auftretenden paroxysmalen supraventrikulären Tachykardien. Prinzipiell können sie in jedem Lebensabschnitt auftreten, gehäuft jedoch zwischen dem 30. und 40. Lebensjahr. Durch den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft, gewinnt auch die Wahl einer langfristig sinnvollen und kostengünstigen Therapie einer AVNRT bei älteren Patienten an Bedeutung. Allerdings wurde bisher die Katheterablation bei älteren Patienten nicht als erste und langfristig sinnvolle Therapiemassnahme empfohlen, da das Risko eines höhergradigen AV-Blockes mit Schrittmacherpflichtigkeit höher als bei jüngeren Patienten eingestuft wurde. In diese Studie wurden 578 Patienten eingeschlossen, die zwischen Februar 1998 und Juli 2004 mit symptomatischen AVNRT durch eine Katheterablation der langsamen Leitungsbahn therapiert wurden. Die Patienten wurden in Abhängigkeit von Ihrem Alter in zwei Gruppen eingeteilt. In Gruppe 1 waren Patienten im Alter < 75 Jahren (n 508). Gruppe 2 enthielt Patienten im Alter > 75 Jahren (n 70). Ziel dieser Studie war es, den Erfolg und die Komplikatiosrate, insbesondere im Hinblick auf die Induktion eines höhergradigen AV-Blockes, durch Katheterablation bei älteren Patienten zu untersuchen. In Zusammenschau der Ergebnisse, die eine geringe Rezidivrate und keinen höhtergradigen AV- Block bei den älteren Patienten im Vergleich zu den jüngeren Patienten aufweisen, zeigt diese Studie, dass die Katheterablation der langsamen Leitungsbahn bei älteren Patienten mit AVNRT eine sichere und effektive Methode darstellt. Bisherige Vorbehalte bezüglich eines grösseren Risikos im Alter sind nach den Ergebnissen dieser Studie nicht mehr aufrechtzuerhalten. Somit sollte die Katheterablation auch bei älteren Patienten als Therapie der 1. Wahl eingesetzt werden.

Atrioventricular nodal reentrant tachycardia (AVNRT) is the most commom regular supraventricular tachycardia. The incidence of AVNRT in very elderly patients has become of increased clinical relevance due the demographic change with an increased life expectancy of the general population. Radiofrequency catheter ablation is the first line therapie in patients with AVNRT and is associated with high success and a low complication rate. There are only small number of studies available investigating the incidence of the induction of an atrioventricular block by slow pathway ablation in elderly patients. However, advanced age has been suggested to be a risk factor for the induction of an AV block during slow-pathway ablation. The aim of the study was to investigate the success and complication rate, particularly the induction of an AV block by slow-pathway ablation in elderly patients. Between February 1998 and July 2004 all patients referred to our institution for an electrophysiological study and therapie having symptomatic AVNRT were included and divided into two groups with regard to their age. A total number of 578 patients were included. Group 1 included patients < 75 years (in total 508 patients)and group 2 included patients
> 75 years (in total 70 patients). In regard to the results of this study slow-pathway ablation in elderly patients is both effective and safe and should be considered as the first line therapy.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/2693
URN: urn:nbn:de:gbv:18-42566
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Willems, Stephan (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dr_AK_2008-11-03.pdf323.75 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

150
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 18.04.2021

Download(s)

30
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 18.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe