Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Effektivität der hydrodynamischen und der ultraschallgestützten Wurzelkanalspülung im In-vitro-Vergleich
Sprache: Deutsch
Autor*in: Altenhof, Saskia
Schlagwörter: Rinsendo; hydrodynamisch; Wurzelkanalspülung; Altenhof; Enterococcus faecalis; RinsEndo; hydrodynamic; root canal; irrigation; ultrasonic
GND-Schlagwörter: Wurzelkanalbehandlung; Ultraschall; Spülen; Streptococcus faecalis
Erscheinungsdatum: 2009
Tag der mündlichen Prüfung: 2009-11-11
Zusammenfassung: 
Ziel der Studie war es, die antibakterielle Wirksamkeit der hydrodynamischen und der ultraschallgestützten Wurzelkanalspülung im In-vitro-Vergleich zu untersuchen.
Bei dem Untersuchungsmaterial handelte es sich um menschliche einwurzelige Zähne, die nach Dekapitation, Wurzelkanalaufbereitung und Sterilisation mit 3 verschiedenen bakteriellen Keimfloren beimpft wurden. In Versuch 1 wurden die mit E. faecalis beimpften Wurzelkanäle manuell, hydrodynamisch und ultraschallgestützt unter Verwendung von 0,9%iger NaCl-Lösung gespült. Es wurden Proben aus den Wurzelkanälen gewonnen, die auf Agarplatten ausgespatelt, inkubiert und quantitativ auf die Anzahl der Koloniebildenden Einheit ausgewertet wurden.
In den Versuchen 2-4 wurden die Wurzelkanäle nach einem definierten Spülprotokoll unter Anwendung verschiedener Spülflüssigkeiten und Keimfloren hydrodynamisch und ultraschallgestützt gespült. Proben wurden am Versuchstag 0 aber auch nach weiterer Inkubation an den Tagen 2 und 5 aus den Kanälen gewonnen und ausgewertet.

Statistisch konnte eine hochsignifikante Überlegenheit beider mechanisch aktivierter Spülmethoden gegenüber der manuellen Spülung nachgewiesen werden.
Zwischen der hydrodynamischen und der ultraschallgestützten Wurzelkanalspülung ließen sich keine signifikanten Unterschiede zeigen. An den Untersuchungstagen 2 und 5 waren beide Systeme bei Verwendung einer Wechselspülung aus 1,5%iger NaOCl- und 0,2%iger CHX-Lösung gegenüber einer alleinigen Spülung mit 1,5%iger NaOCl-Lösung signifikant überlegen. Die Wahl der Keimflora hatte keinen Einfluss auf das Testergebnis.

Eine Ergänzung bzw. Ersetzung der manuellen Spülmethode durch eine mechanisch aktivierte Wurzelkanalspülung ist zu empfehlen. Zwischen der ultraschallgestützten und der hydrodynamischen Wurzelkanalspülung lässt sich keine Überlegenheit eines der beiden Systeme nachweisen. Beide Systeme sind besonders in Anwendung eine Wechselspülung aus NaOCl und CHX antibakteriell wirksam.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/2819
URN: urn:nbn:de:gbv:18-43801
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Schiffner, Ulrich (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation_Altenhof.pdf2.07 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

34
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.04.2021

Download(s)

28
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe