Volltextdatei(en) vorhanden
DC ElementWertSprache
dc.contributor.advisorKrieger, Claus (Prof. Dr.)
dc.contributor.authorNolden, Nina
dc.date.accessioned2020-10-19T12:50:10Z-
dc.date.available2020-10-19T12:50:10Z-
dc.date.issued2011
dc.identifier.urihttps://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/4328-
dc.description.abstractJunge Leistungssportler stehen in ihrem Leben vor der Herausforderung, den Anforderungen von Schule und Leistungssport gerecht zu werden. Das Ziel von Verbundsystemen „Schule/Leistungssport“, insbesondere der Eliteschule des Sports, ist die Schaffung optimaler Voraussetzungen zur erfolgreichen Entwicklung der Leistungssportler in schulischer und leistungssportlicher Hinsicht und damit eine erfolgreiche Kooperation von Schule und Leistungssport. Jedoch erschweren die divergierenden Handlungsorientierungen und Zielsetzungen der Systeme „Schule“ und „Leistungssport“ die Koordination von schulischen und leistungssportlichen Belangen und damit das Leben der Leistungssportler, indem sie u. a. eine ständige Zeitknappheit erzeugen. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dieser Thematik, indem sie den theoretischen Rahmen der Vereinbarkeit von Schule und Leistungssport aufarbeitet sowie die Grenzen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit beider Systemen darlegt. Darüber hinaus werden verschiedene Leistungsschwimmer der Eliteschule des Sports in Hamburg in einer längsschnittlichen Untersuchung zu unterschiedlichen Themenbereichen hinsichtlich ihrer Empfindungen in dem Verbundsystem interviewt. Der Schwerpunkt der Interviews liegt auf dem Empfinden der zeitlichen Belastung, aber auch die Akzeptanz durch das soziale Umfeld, das Personal und die Entwicklung der Sportler werden beleuchtet. Die Ergebnisse dieser Interviews sollen das Verbundsystem von Schule und Leistungssport in Hamburg rekonstruieren und so die Schwierigkeiten, aber auch positive Entwicklungen verdeutlichen. Damit dienen sie dem Verbundsystem ebenfalls als Orientierungshilfe für zukünftige Entwicklungen.de
dc.description.abstractYoung competitive athletes are confronted with a special challenge in their lives: They have to handle the demand of school and competitive sports. The aim of a network of systems („Verbundsysteme“), especially of „elite schools of sports“ (Eliteschule des Sports), is to create optimal conditions for a succesful academic and athletic development of the competitive athletes and consequently a succesful cooperation of school and competitive sports. But the diverging/different orientations of action („Handlunsorientierungen“) and objectives of the systems „school“ and „competitive sports“ complicate the coordination of academic and athletic issues and consequently the life of the competitive athletes e.g. by the constant producing of a lack of time. This dissertation deals with this subject: Therefor it shows the theoretical fundamentals of compatibility of school an competitive sports and the limit and possibility in cooperation of this two systems. Furthermore different competitive swimmers of the elite school of sports in Hamburg are interviewed in a longitudinal examination with regard to different thematic fields of their apperception of the network of system („Verbundsystem“). The main focus of these interviews is the apperception of the time problematic, but also the acceptance by the social environment, the personnel and the development of the athletes. The results of these interviews should reconstruct the network of systems in Hamburg and should clarify also the difficulties or the positive development. So the results serve the network of system as aid to orientation for future developments.en
dc.language.isodede
dc.publisherStaats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
dc.rightshttp://purl.org/coar/access_right/c_abf2
dc.subjectSchulede
dc.subjectEliteschule des Sportsde
dc.subjectVerbundsystemde
dc.subjectschoolen
dc.subjectelite school of sportsen
dc.subjectnetwork of systemsen
dc.subject.ddc370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
dc.titleSchule und Leistungssport. Rekonstruktion eines Verbundsystems aus Akteursperspektive.de
dc.title.alternativeSchool and competitive sports. Reconstruction of a network of systems from the point of view of the protagonists.en
dc.typedoctoralThesis
dcterms.dateAccepted2011-12-21
dc.rights.ccNo license
dc.rights.rshttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subject.bcl80.46 Bewegungserziehung
dc.subject.gndLeistungssport
dc.type.casraiDissertation-
dc.type.dinidoctoralThesis-
dc.type.driverdoctoralThesis-
dc.type.statusinfo:eu-repo/semantics/publishedVersion
dc.type.thesisdoctoralThesis
tuhh.opus.id5496
tuhh.opus.datecreation2012-02-02
tuhh.type.opusDissertation-
thesis.grantor.departmentErziehungswissenschaft
thesis.grantor.placeHamburg
thesis.grantor.universityOrInstitutionUniversität Hamburg
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.gvk.ppn685559165
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:18-54967
item.fulltextWith Fulltext-
item.creatorOrcidNolden, Nina-
item.grantfulltextopen-
item.advisorGNDKrieger, Claus (Prof. Dr.)-
item.languageiso639-1other-
item.creatorGNDNolden, Nina-
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen
Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf6.28 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Kurzanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

539
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.05.2021

Download(s)

309
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.05.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe