Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Das Ende der Fiktion : Literatur und urbane Gewalt in Guatemala
Sonstige Titel: The End of Fiction : Literature and Urban Violence in Guatemala
Sprache: Deutsch
Autor*in: Haas, Nadine
Schlagwörter: Javier Payeras; Arnoldo Gálvez Suárez; Maurice Echeverría; Julio Calvo Drago; Eduardo Juárez
GND-Schlagwörter: Guatemala; Zentralamerika; Belletristische Darstellung; Gewalt; Gewaltkriminalität; Gewaltdarstellung; Verarbeitung; Nachkriegszeit
Erscheinungsdatum: 2012
Tag der mündlichen Prüfung: 2012-07-02
Zusammenfassung: 
Die Dissertation richtet sich auf literarische Strategien als kulturelle Verfahren im Umgang mit urbaner Gewalt. Analysiert werden Gewaltdarstellungen in der guatemaltekischen Literatur anhand von fünf ausgewählten Texten aus dem zurückliegenden ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends: "Megadroide Morfo-99 contra el Samuray Maldito" (Julio Calvo Drago 1998/2008), "Diccionario Esotérico" (Maurice Echeverría 2006), "Retrato de borracho con país" (Eduardo Juárez 2008), "Los jueces" (Arnaldo Gálvez Suárez 2009) und "Días amarillos" (Javier Payeras 2009). Das Interesse der Untersuchung geht jedoch über das Ziel, dem literaturwissenschaftlichen Diskurs neue Texte zu erschließen, hinaus, da die Fragestellung, wie schon aus dem Untertitel Literatur und urbane Gewalt hervorgeht, einer spezifischen, sozialwissenschaftlich gefassten Form der Gewalt in der Literatur gilt und somit transdisziplinär und kulturwissenschaftlich ausgerichtet ist.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/4632
URN: urn:nbn:de:gbv:18-58541
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Schäffauer, Markus Klaus (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf1.8 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

384
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 14.04.2021

Download(s)

65
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 14.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe