Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Die Leberlebendspende aus Sicht der Transplantationsempfänger
Sonstige Titel: The living liver donation from the perspective of transplant recipients
Sprache: Deutsch
Autor*in: Grimm, Anneke
Schlagwörter: Leberlebendspende; Lebertransplantation; Einstellung zur Lebendspende; Living liver donation; liver transplantation; recipients attitude towards living liver donations
Erscheinungsdatum: 2012
Tag der mündlichen Prüfung: 2013-07-16
Zusammenfassung: 
Patienten, die auf der Warteliste für eine Lebertransplantation stehen, werden zu dem Thema der Leberlebendspende befragt. Es werden ihre Einstellungen gegenüber der Leberlebendspende ermittelt und untersucht, welche Faktoren diese Einstellungen beeinflussen.
Ergebnisse:
56% der 50 befragten Patienten präferieren eine Fremdspende, 8% bevorzugen eine Lebendspende und 36% ist es egal, welche Spende sie erhalten, bzw. wissen nicht, welche Spende, sie lieber annehmen würden.
Patienten, die in einer Ehe oder Partnerschaft leben, ihren familiären Kontakt eher als gut oder eng bezeichnen und eher starke Zweifel gegenüber einer Lebendspende äußern, bevorzugen eine Fremdspende.
Patienten, die getrennt oder alleine leben, die ihren familiären Kontakt eher als gering oder nichtbestehend beschreiben und die eher weniger Zweifel gegenüber der Lebendspende äußern, bevorzugen eine Lebendspende.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5020
URN: urn:nbn:de:gbv:18-63005
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Schulz, Karl-Heinz (Prof. Dr. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf714.22 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

18
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.04.2021

Download(s)

39
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe