Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Linguistische Validierung zur kulturellen Adaptation von Lebensqualitätsmessinstrumenten für Kinder und Jugendliche : eine Anpassung für den deutschen Sprachraum
Sprache: Deutsch
Autor*in: Gerigk, Lara Philippa
Erscheinungsdatum: 2012
Tag der mündlichen Prüfung: 2013-08-08
Zusammenfassung: 
Die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen hat sich als wichtiges Zielkriterium bei der Evaluation von medizinischen Maßnahmen etabliert. Ihre Erfassung bedarf kindgerechter und altersangemessener Instrumente, die aufgrund der zunehmenden Globalisierung international einsetzbar sein müssen. Durch die kulturelle Adaptation können bereits in einer Sprache existierenden Instrumente anderen Kulturen zugänglich gemacht werden. Ihr Einsatz erlaubt vergleichbare Ergebnisse über verschiedene Länder hinweg. Ziel der vorliegenden Arbeit war die linguistische Validierung eines englischen Instruments zu Messung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen zur kulturellen Adaptation für den deutschen Sprachraum.
Das Originalinstrument wurde nach einer international anerkannten mehrstufigen Methode in eine gesamtdeutsche und eine gesamtspanische Version überführt. Diese beinhaltete das Anfertigen und Zusammenführen von insgesamt sechs unabhängigen Vorwärtsübersetzungen für den deutschen Sprachraum und die anschließende Überprüfung der konzeptuellen Äquivalenz über die Generierung einer Rückwärtsübersetzung. Um die Verständlichkeit und Eignung der Übersetzung für Kinder und Jugendliche zu untersuchen, wurden 60 kognitive Interviews in dieser Altersgruppe durchgeführt, bei denen die kognitiven Methoden Paraphrasing und General Probing angewandt wurden.
Durch die vorliegende Arbeit wurde eine deutschsprachige Version von vier neuen pädiatrischen Itembanken zur Messung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität entwickelt. Der Übersetzungsprozess mit einer zweistufigen Reconciliation ermöglichte eine universelle deutsche Version von insgesamt 518 Items, die sich bereits durch einen hohen Grad an konzeptueller Äquivalenz und kindgerechter Formulierungen auszeichnete und repräsentativ für den gesamtdeutschen Sprachraum war. Beim Vergleich der Rückwärtsübersetzung mit dem Original sowie mit der spanischen Rückwärtsübersetzung wurden die deutsche und die spanische Version interkulturell harmonisiert. Die anschließend durchgeführten kognitiven Interviews mit Kindern und Jugendlichen trugen maßgeblich dazu bei, problematische Items zu identifizieren und so für insgesamt 60 Übersetzungen besser geeignete Formulierungen zu finden. Durch die Befragung konnte zudem gezeigt werden, dass 92% aller übersetzten Items im Altersbereich zwischen 8 und17 Jahren als klar verständlich und konzeptuell äquivalent anzusehen sind. Durch das angewandte Verfahren entstand ein konzeptuell äquivalentes, kindgerechtes Lebensqualitätsmessinstrument für Kinder und Jugendliche im deutschen Sprachraum, das internationale Vergleiche ermöglicht.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5041
URN: urn:nbn:de:gbv:18-63240
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Ravens-Sieberer, Ulrike (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf2.03 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

37
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.04.2021

Download(s)

39
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 12.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe