Volltextdatei(en) vorhanden
DC ElementWertSprache
dc.contributor.advisorHinze, Michael (Prof. Dr.)
dc.contributor.authorAbert, Claas Willem
dc.date.accessioned2020-10-19T12:54:50Z-
dc.date.available2020-10-19T12:54:50Z-
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttps://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5161-
dc.description.abstractThis work gives an overview over existing and novel numerical methods for the solution of the micromagnetic equations. A large part is dedicated to the computation of the demagnetization field. This subproblem accounts for the dipole-dipole interaction in magnetic materials. It is particularly interesting due to its nonlocal character, which results in a high computational complexity. A class of FFT-accelerated Fourier-space algorithms and a finite-element method with shell-transformation are described and compared to each other. Moreover, the numerical integration of the Landau-Lifshitz-Gilbert equation is investigated. The focus is put on a linear and implicit finite-element scheme. This scheme is extended such that it integrates not only the exchange field but also the demagnetization-field contribution implicitly. The open-source three-dimensional finite-element code magnum.fe is presented that implements the proposed methods. Finally, the domain-wall structure of tail-to-tail domain walls in nanorods is investigated with magnum.fe.en
dc.description.abstractDiese Arbeit gibt einen Überblick über existierende und neue numerische Methoden zur Lösung der mikromagnetischen Gleichungen. Ein großer Teil der Arbeit ist der Berechnung des Demagnetisierungsfeldes gewidmet. Dieses Teilproblem beschreibt die Dipol-Dipol Wechselwirkung in magnetischen Materialien. Durch den nichtlokalen Charakter hat das Demagnetisierungsproblem eine hohe algorithmische Komplexität. Ein Klasse von FFT-beschleunigten Fourierraum-Methoden und die Finite-Elemente-Methode mit Außenraumtransformation werden beschrieben und miteinander verglichen. Weiterhin wird die numerische Integration der Landau-Lifshitz-Gilbert Gleichung untersucht. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf einem linearen, impliziten Verfahren. Dieses Verfahren wird derart erweitert, dass nicht nur das Austauschfeld, sondern auch der Demagnetisierungsfeld-Beitrag implizit integriert werden. Die quelloffene Finite-Elemente Software magnum.fe, die die eingeführten Methoden implementiert, wird vorgestellt. Abschließend wird die Domänenwandstruktur von tail-to-tail Domänenwänden in Nanostäbchen mit magnum.fe untersucht.de
dc.language.isoenen
dc.publisherStaats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
dc.rightshttp://purl.org/coar/access_right/c_abf2
dc.subjectLandau-Lifshitz-Gilbert Gleichungde
dc.subjectLandau-Lifshitz-Gilbert Equationen
dc.subject.ddc530 Physik
dc.titleDiscrete Mathematical Concepts in Micromagnetic Computationsen
dc.title.alternativeDiskrete Mathematische Konzepte für Mikromagnetische Berechnungende
dc.typedoctoralThesis
dcterms.dateAccepted2013-09-03
dc.rights.ccNo license
dc.rights.rshttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subject.bcl33.06 Mathematische Methoden der Physik
dc.subject.bcl33.16 Elektrizität, Magnetismus
dc.subject.gndNumerische Mathematik
dc.subject.gndFinite-Elemente-Methode
dc.subject.gndMikromagnetismus
dc.type.casraiDissertation-
dc.type.dinidoctoralThesis-
dc.type.driverdoctoralThesis-
dc.type.statusinfo:eu-repo/semantics/publishedVersion
dc.type.thesisdoctoralThesis
tuhh.opus.id6458
tuhh.opus.datecreation2013-11-14
tuhh.type.opusDissertation-
thesis.grantor.departmentPhysik
thesis.grantor.placeHamburg
thesis.grantor.universityOrInstitutionUniversität Hamburg
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.gvk.ppn775640212
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:18-64585
item.languageiso639-1other-
item.creatorOrcidAbert, Claas Willem-
item.grantfulltextopen-
item.creatorGNDAbert, Claas Willem-
item.advisorGNDHinze, Michael (Prof. Dr.)-
item.fulltextWith Fulltext-
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen
Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf3.09 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Kurzanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

74
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.05.2021

Download(s)

43
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.05.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe