Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Einflüsse formalen, nichtformalen und informellen Lernens auf die Lesekompe-tenz bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund in der Sekundarstufe I : eine explorative Untersuchung anhand von Sprachstanddaten der Studie SPRABILON ; Sprachentwicklung bilingualer Kinder in longitudinaler Perspektive
Sprache: Deutsch
Autor*in: Habben, Imke
Schlagwörter: nichtformales Lernen; formales Lernen; informal learning; nonformal learning; formal learning; extra curicular
GND-Schlagwörter: Informelles Lernen; Sprachförderung; Ganztagsschule; Außerschulische Bildung
Erscheinungsdatum: 2014
Tag der mündlichen Prüfung: 2013-07-10
Zusammenfassung: 
Bisher gibt es viele normative Äußerungen sowie einen politischen Konsens über die Bedeutung informellen und nichtformalen Lernens. Allerdings liegt wenig forschungsgestütztes Wissen über die Funktionen, Felder und Effekte dieses Lernens für den Kompetenzerwerb der Kinder und Jugendlichen vor. Einer der wenigen systematischen Ansätze kommt aus der Forschung zu Ganztagsschulen. Aus dieser weiß man etwas über die Teilnahme an schulischen Angeboten, aber nur wenig über deren Einfluss auf den Kompetenzerwerb.
Die vorliegende Arbeit knüpft an diesen Diskussions- und Kenntnisstand an. Ihre Kernfrage ist, ob und inwieweit sich eine Teilnahme an unterschiedlichen Ansätzen der Sprachförderung auf die sprachliche Entwicklung von Jugendlichen mit einem Migrationshintergrund auswirkt. Diese Frage wird speziell unter dem Gesichtspunkt betrachtet, ob schulinterne oder schulexterne Angebote der zusätzlichen Förderung einen erkennbaren Einfluss auf die Sprachentwicklung haben. Diese Angebote, deren Merkmale aus Auskünften der von mir untersuchten Schülerinnen und Schüler rekonstruiert werden konnten, werden noch einmal differenziert unter dem Gesichtspunkt, ob es sich um informelle oder nichtformale Angebote handelt, betrachtet.

To date, many normative comments have been made and there seems to be a political consensus on the value of informal and non-formal learning, but there is a distinct lack of research based knowledge of the function, faculty and effect of learning and the ac-quirement of skills for children and adolescents. One of the few methodological ap-proaches comes from research in full-time schools. These research results have been able to quantify participation levels at schools but generally say little about the acquirement of skills.
The present assignment seeks to tie in with current knowledge and the state of academic discussion. Its core issue lies in questioning whether and how participation at language tuition programs impacts the language development of adolescents with migration background. In particular, the study aims to measure the impact of both school-internal and extra-curricular tuition on the quality of language development.
Based on information gathered in my student surveys, sample characteristics of tuition offers are reconstructable and allow for a particular examination of the effects of infor-mal and non-formal learning.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5572
URN: urn:nbn:de:gbv:18-69444
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Schwippert, Knut (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf3.39 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

85
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021

Download(s)

97
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe