Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Einflussfaktoren auf die Terminierung im Rahmen der katheterinterventionellen Ablation von persistierendem und lang-anhaltend-persistierendem Vorhofflimmern
Sprache: Deutsch
Autor*in: Hagemann, Sonja
GND-Schlagwörter: Vorhofflimmern
Erscheinungsdatum: 2014
Tag der mündlichen Prüfung: 2014-11-03
Zusammenfassung: 
In der vorliegenden Arbeit wurden die Terminierungsfaktoren bei Katheterablation von persistierendem und langanhaltend-persistierendem Vorhofflimmern durch multivariate Regressionsanalyse untersucht. Dabei waren die Zykluslänge, der Rhythmus bei Prozedurbeginn und die Dauer der längsten Vorhofflimmerepisode unabhängige Prädiktoren für die Terminierung in der Indexprozedur. Der Herzklappenfehler war ein signifikanter Prädiktor für den Rhythmus bei Wiedervorstellung zur Redo-Prozedur. Der CHA2DS2-VASc-Score, die Aortenklappeninsuffzienz und die Dauer der längsten AF-Episode waren entscheidende Terminierungsfaktoren in der Redo-Prozedur. Die Dauer der längsten AFEpisode ist somit der stärkste Prädiktor für die Terminierung und sehr wahrscheinlich auch für das Langzeitoutcome entscheidend. Langfristige Nachbeobachtungsstudien sind notwendig, um den Einfluss der Faktoren auf den Gesamterfolg der Katheterablationen zu untersuchen und das pathophysiologische Verständnis des nicht-paroxysmalen Vorhofflimmerns zu verbessern. Aus der Kenntnis der Terminierungsfaktoren lassen sich neue Therapieansätze im Bereich der Katheterablation ableiten, welche die Erfolgsrate beim nicht-paroxysmalem Vorhofflimmern in Zukunft steigern könnten, wie z.B. frühzeitige katheterinterventionelle Ablation und pharmakologische Maßnahmen zur Erhöhung der Vorhofflimmerzykluslänge.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5655
URN: urn:nbn:de:gbv:18-70400
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Schwoerer, Alexander (PD Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf13.47 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

24
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021

Download(s)

29
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe