Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Neuroprotektion von Photorezeptoren mit lentiviral transduzierten mesenchymalen Stammzellen in dem Pde6b rd1 Mausmodell
Sonstige Titel: Neuroprotection of Photoreceptors with lentiviral transduced mesenchymal stemcells in a Pde6b rd1 mousemodel
Sprache: Deutsch
Autor*in: Singh, Preet Mohinder
Schlagwörter: Stammzellen; mesenchymale; Transduktion; Photorezeptoren; Virus
Erscheinungsdatum: 2014
Tag der mündlichen Prüfung: 2015-03-26
Zusammenfassung: 
In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, ob über intravitreale Transplantationen von genetisch modifizierten mesenchymalen Stammzellen mit einer ektopischen Expression von „ciliary neurotrophic factor“ die Degeneration von Photorezeptoren in einem Mausmodell für autosomal rezessive Retinitis pigmentosa verzögert werden kann. Dazu wurden mesenchymale Stammzellen aus dem Knochenmark von EGFP-transgenen Mäusen isoliert und die Zellen mit einem polycistronischen lentiviralen Vektor transduziert, der für den neuroprotektiven Faktor CNTF, das Reportergen tdTomato und das Resistenzgen Blasticidin kodiert. Erfolgreich transduzierte Zellen wurden durch Gabe des Antibiotikums selektioniert, und aus den resultierenden „bulk“ Kulturen wurden klonalen Stammzelllinien mit einer starken Expression von CNTF abgeleitet. Dazu wurde ausgenutzt, dass die Expressionsstärke von CNTF und dem Reportergen tdTomato von dem polycistronischen Vektor proportional zueinander sind. Über „fluorescence activated cell sorting“ (FACS) wurden daher einzelne Zellen mit einer starken Expression des Reportergens selektinoniert und anschliessend klonal expandiert. Analysen solcher klonalen Zelllinien zeigten, dass in den Kulturen mit einer höheren Expression des Reportergens auch eine erhöhte Expression von CNTF zu beobachten war. Mesenchymale Stammzellen für Kontrollexperimente wurden mit einem lentiviralen Vektor transduziert, der für das Reportergen tdTomato und das Resistenzgen Blasticidin kodiert. Klonale Zelllinien mit einer starken Expression des Reportergens wurden aus diesen Kulturen wie oben beschrieben mittels FACS abgeleitet.
Um das neuroprotektive Potential der CNTF-exprimierenden klonalen mesenchymalen Stammzelllinien in vivo zu analysieren, wurden die Zellen intravitreal in die Pde6brd1 Mutante transplantiert, einem Tiermodell für autosomal rezessive Retinitis pigmentosa. Als Kontrolle wurden in die jeweils kontralateralen Augen intravitreal die Kontrollzellen transplantiert. Die Zelltransplantationen wurden zu Beginn der Photorezeptordegeneration am postnatalen Tag 8 durchgeführt. Die Netzhäute wurden am postnatalen Tag 15 analysiert, ein Alter, zu dem in unbehandelten Pde6brd1 Mutanten fast alle Photorezeptoren degeneriert sind. Zur Abschätzung des neuroprotektiven Effekts wurden in zentralen Netzhautschnitten an definierten Stellen die Photorezeptoren ausgezählt. Die Analyse ergab, dass in den CNTF-behandelten Augen signifikant mehr Photorezeptoren vorhanden waren als in den kontralateralen Kontrollaugen. Insgesamt zeigen diese Ergebnisse, dass über intravitreale Transplantationen von genetisch modifizierten mesenchymalen Stammzellen funktionell relevante Mengen von neuroprotektiven Faktoren in dystrophe Netzhäute eingeschleust werden können.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5844
URN: urn:nbn:de:gbv:18-73014
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Bartsch, Udo (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf2.48 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

28
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 15.04.2021

Download(s)

8
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 15.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe