Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Impact of interaction of diabetes mellitus and impaired renal function onprognosis and the incidence of acute kidney injury in patients undergoingtranscatheter aortic valve replacement (TAVI)
Sprache: mehrsprachig
Autor*in: Zavareh, Milad
Erscheinungsdatum: 2018
Tag der mündlichen Prüfung: 2020-03-25
Zusammenfassung: 
Hintergrund:

Bei Hochrisiko-Patienten mit schwerer Aortenstenose, die sich einem Transkatheter-Aortenklappenersatz (TAVR) unterziehen, ist Diabetes mellitus (DM) eine häufige Komorbidität. Es ist bekannt, dass DM das Risiko von Arteriosklerose erhöht und Morbidität sowie Mortalität für alle Arten von kardiovaskulären Erkrankungen und post-prozedurale Ergebnisse nach perkutanen und chirurgischen Verfahren zu beeinträchtigen. Außerdem ist bekannt, dass DM die Entstehung von chronischer Niereninsuffizienz (RF) fördert. Vorbestehende RF scheint die Rate der akuten Nierenschädigung (AKI) zu erhöhen, die einen starken kurz- und mittelfristigen Prädiktor für die Mortalität bei Patienten darstellt, die sich einer TAVR unterziehen. Ziel der vorliegenden Studie war es daher, den Einfluss von DM auf AKI, kurz- und mittelfristige Prognose nach TAVR, insbesondere bei Patienten mit vorbestehender RF zu untersuchen.
Methoden und Ergebnisse:
In 337 (30%) von 1109 Patienten wurde DM dokumentiert. Die Inzidenz von RF (GFR <60 ml / min) vor TAVR war in beiden Patientengruppen statistisch ähnlich (kein DM vs. DM: 54% vs. 61%; p = 0,057).
Auch die Inzidenz des AKI-Stadiums 3 war bei allen Patienten ähnlich (kein DM vs. DM: 1,6% vs. 1,8%; p = 0,799). Bezüglich der prozedurbedingten Komplikationen nach VARC-2 und der Mortalität zwischen Patienten mit und ohne DM gab es keine signifikanten Unterschiede. Auch nach Differenzierung der Patienten nach Nierenfunktionsstudien wurde eine ähnliche Inzidenz von AKI und mittelfristige Mortalität dokumentiert.
Schlussfolgerung:
Bei Patienten, die sich einer TAVR unterzogen haben, konnten weder bei normaler noch eingeschränkter Nierenfunktion Hinweise auf einen Einfluss von DM auf die akute und mittelfristige Gesamtprognose sowie auf die Inzidenz von AKI gefunden werden.

Background:
In high-risk patients with severe aortic stenosis undergoing transcatheter aortic valve replacement (TAVR) diabetes mellitus (DM) is a common comorbidity. It is known to increase the risk of arteriosclerosis and adversely affect morbidity, mortality for all types of cardiovascular disease, and post-procedural outcome after percutaneous and surgical procedures. Moreover, DM is known to facilitate the genesis of renal failure (RF). Pre-existing RF seems to increase the rate of acute kidney injury (AKI), which is a powerful short- and midterm predictor of mortality in patients undergoing TAVR. Therefore, the aim of the present study was to investigate the impact of DM on AKI, short- and midterm prognosis after TAVR, especially in patients with pre-existing RF.
Methods and results:
In 337(30%) of 1109 patients DM was documented. The incidence of RF at baseline (GFR <60 mL/min) was statistically similar in both patient groups (no DM vs. DM: 54% vs. 61%; p = 0.057). Also, the incidence of AKI stage 3 was similar in all patients (no DM vs. DM: 1.6% vs. 1.8%; p = 0.799). There were no significant differences regarding the procedure-related complications according to VARC-2 and mortality between patients neither with nor without DM. Even after differentiating patients according to baseline renal function, similar incidence of AKI and midterm mortality were documented.
Conclusion:
In patients undergoing TAVR, neither in case of preserved nor impaired renal function, we couldn't find any evidence for influence of DM on overall acute and midterm prognosis nor the incidence of AKI.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/6243
URN: urn:nbn:de:gbv:18-103708
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Huber, Tobias (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf1.94 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

36
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 14.04.2021

Download(s)

36
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 14.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe