Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Thyreoglobulin Expression in humanen Tumor- und Normalgeweben : Eine Tissue Microarray-Studie an 3448 Tumoren
Sonstige Titel: Thyroglobulin expression in human tumor and normal tissues : A tissue microarray study on 3448 tumors
Sprache: Deutsch
Autor*in: Schneider, Jana
Schlagwörter: Tissue Microarray; Expression; Thyroglobulin; Immunohistochemistry; Cancer; Tissue Microarray; Thyroid cancer
GND-Schlagwörter: Thyreoglobulin; Immuncytochemie; Krebs <Medizin>; Schilddrüsenkrebs; Antikörper
Erscheinungsdatum: 2019
Tag der mündlichen Prüfung: 2020-06-12
Zusammenfassung: 
Thyreoglobulin (Tg) ist ein Glykoprotein, das in den Thyreozyten der Schilddrüse gebildet wird und über Exozytose direkt in die Follikel sezerniert wird. Der IHC-Nachweis des Tg-Proteins gilt als spezifisch für Schilddrüsengewebe und wird deshalb bei der Diagnostik von Metastasen unklarer Primärtumoren angewendet. Bisherige Studien hatten nur wenige Nichtschilddrüsenkarzinome auf die Expression von Tg untersucht.
Zur Klärung der Frage, ob eine ektopische Tg-Produktion auch in anderen Tumortypen vorkommen kann, wurden in dieser Studie 3448 verschiedene Tumoren von 83 verschiedenen Tumorkategorien und -unterkategorien untersucht. Zusätzlich wurden 76 verschiedene Normalgewebstypen von jeweils acht verschiedenen Patienten analysiert. Alle Untersuchungen erfolgten in einem TMA-Format.
Die Färbungen ergaben eine absolute Spezifität der Tg-Expression für Schilddrüsengewebe. Eine Tg-Positivität fand sich in Schilddrüsenkarzinomen. Gleichzeitig konnte in 2419 extrathyreoidalen Karzinomen keine Tg-Anfärbung beobachtet werden.
Zusammenfassend unterstreicht die Untersuchung die hohe Nützlichkeit von TMAs für die Evaluation diagnostischer Marker. Die vorliegenden Daten ergeben, dass der Tg-Nachweis mit dem verwendeten experimentellen Setup dieser Studie einhundertprozentig spezifisch für Schilddrüsengewebe ist.

Thyroglobulin (Tg) is a large glycoprotein produced exclusively by the thyroid follicular cells, the thyrocytes. As a precursor of the thyroid hormones Tg is transported directly into the follicular lumen by exocytosis, where iodination of Tg is able to take place. The immunohistochemical detection of Tg is known to be highly specific for thyroid tissue. Therefore, Tg-immunostaining is used as a diagnostic tool for metastatic carcinoma of unknown primary. Nevertheless, only a few non-thyroid carcinomas were examined for Tg-expression until now.
The question is whether it is possible for other tumor types to produce ectopic Tg. Therefore, the aim of the study is to document a quantification of the Tg-expression on the most important human tumor entities. Next to that, a comparison with Tg-expression on normal tissue types should lead to a precise statement of the specifitiy of Tg-expression for thyroid tissue.
This study contains a total of 3448 tumor samples within 83 different tumor categories and subcategories as well as 76 different normal tissue types from eight different people. All samples were analyzed by immunohistochemistry using the technique of tissue microarrays (TMA).
The results of immunostaining revealed Tg-expression to be highly specific for thyroid tissue. Tg-positivity was found within thyroid carcinomas. Equally, no positive staining was observed in 2419 extrathyroidal carcinomas.
In conclusion this study highlights the high utility and benefit of TMAs for the evaluation of diagnostic markers. In this case, Tg-detection is one hundred percent specific for thyroid tissue considering that the given experimental setup of this study is used.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/6322
URN: urn:nbn:de:gbv:18-106511
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Sauter, Guido (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf14.5 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

65
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 13.04.2021

Download(s)

92
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 13.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe