Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Syntaktische Strukturen im Selkupischen : Eine korpusbasierte Analyse der zentralen und südlichen Dialekte
Sonstige Titel: Syntactic structures in Selkup : A corpus-based analysis of central and southern dialects
Sprache: Deutsch
Autor*in: Harder, Anja
Schlagwörter: Samojedisch; Uralisch; Selkup; Syntax; Corpus linguistics; Phrase; Clause
GND-Schlagwörter: Selkupisch; Korpus <Linguistik>; Syntax; Satz; Einfacher Satz; Phrase; Komplexer Satz
Erscheinungsdatum: 2019
Tag der mündlichen Prüfung: 2020-08-04
Zusammenfassung: 
Die vorliegende Arbeit ist eine formbasierte, vorrangig synchrone Beschreibung der grundlegenden syntaktischen Strukturen in den zentralen und südlichen Dialekten des Selkupischen, einer akut vom Aussterben bedrohten samojedischen Sprache. Sie basiert auf einem Korpus gesprochener Sprache, dessen publizierte Texte im Verlauf von 130 Jahren gesammelt wurden.
Kapitel 1 gibt einen Überblick über den theoretischen Rahmen, die Datenbasis, die Methodik sowie den Forschungsstand und bietet einen typologischen Abriss der selkupischen Sprache.
In Kapitel 2 beginnt die syntaktische Beschreibung mit der Betrachtung der Phrasenstrukturen von Nominalphrase, Adjektivphrase, Adverbphrase, Adpositionalphrase und Verbphrase. Es werden jeweils die einzelnen Phrasenköpfe und ihre Modifikatoren untersucht.
Die Satzglieder und verschiedenen grammatische Relationen sind in Kapitel 3 ebenso dargestellt wie die Wortstellung(en). Im Anschluss daran folgt Kapitel 4 mit der Beschreibung einfacher Sätze (Deklarativ-, Interrogativ- und Imperativsätze). Neben Deklarativsätzen mit intransitiven (di)transitiven Verben werden auch Existenzial- und Kopulasätze sowie unpersönliche Konstruktionen dargestellt. Nonverbale Prädikate werden im Rahmen von Kopulasätzen und verblosen Sätzen beschrieben.
An die Betrachtung des einfachen Satzes schließt in Kapitel 5 die Beschreibung komplexer Sätze an. In den Unterkapiteln zu Koordination und Subordination werden neben der Juxtaposition auch infinite Verbformen und Konjunktionalsätze (im Unterkapitel Subordination sind dort auch Adverbial- und Komplementsätze dargestellt) untersucht. Relativsätze sind ebenfalls im Unterkapitel zur Subordination angesiedelt.
Dem formbasierten Hauptteil folgt ein Exkursteil, in dem die Themen ‘Negationʼ und ‘Konverbenʼ aus einem mehr funktionalen Blickwinkel beschrieben werden. Das Kapitel zur Negation folgt weitestgehend der Struktur des Hauptteils, indem die Negation sowohl auf Phrasen- als auch auf Satzebene (einfacher und komplexer Satz) betrachtet wird. Das Exkurs-Kapitel zu Konverben widmet sich insbesondere komplexen konverbalen Prädikaten, die bisher praktisch nicht beschrieben sind und nimmt eine erste Typisierung vor.
Die Arbeit bietet so erstmals einen systematischen Überblick über die syntaktischen Strukturen für die noch immer wenig beschriebenen zentralen und südlichen Dialekte des Selkupischen und berücksichtigt dabei auch die dialektalen Unterschiede. Zudem gibt sie dem als "Flickenteppich" bezeichneten Gesamteindruck des strukturellen Systems des Selkupischen innerhalb der Syntax eine erste Form und ermöglicht so die Basis für weitergehende (Er)Forschungen.

This thesis is a form-based, primarily synchrone description of basic syntactic structures in the Central and Southern dialects of Selkup, a highly endangered Samoyed (Uralic) language. It is based on a corpus of (published) spoken language data that has been collected over a period of 130 years.
Chapter 1 provides an overview of the theoretical framework, data basis, methods as well as state of research and a typological profile of Selkup language.
In Chapter 2 syntactic description begins with phrasal structures (heads and modifiers) of noun phrases, adjective phrases, adverb phrases, adpositional phrases and verb phrases.
Chapter 3 covers grammatical relations and clause-level constituent order. This is followed by Chapter 4 describing basic clauses (declaratives, interrogative and imperative), covering declarative clauses with intransitive and (di)transitive verbs and also existential, copular and impersonal constructions. Nonverbal predicates are analysed within the scope of copula and verbless clauses.
Chapter 5 then deals with complex clauses, covering coordination and subordination. Besides the original Uralic means expressing complex issues such as juxtaposition, infinite verbal forms, also mainly borrowed conjunctional constructions are illustrated.
The topics ‘negationʼ and ‘converbsʼ are described from a more functional perspective in the excursion Chapters 6 and 7. Chapter 6 is dedicated specifically to complex converbal predicates including converbal auxiliary constructions. Chapter 7 follows the structure of the main part describing phrasal and clausal negation.
The study thus provides a systematic overview of syntactic structures in the sparsely described Central and Southern Selkup Language considering also dialectal differences for the first time. Moreover, the work contributes an initial form to the overall impression of the structural system of Selkup language as a "structural patchwork" and serves as a basis for further research.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/6328
URN: urn:nbn:de:gbv:18-106838
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Wagner-Nagy, Beáta (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf1.72 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

73
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 18.04.2021

Download(s)

79
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 18.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe