Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: The Textual Tradition of the Chronicle of John of Nikiu : Towards the Critical Edition of the Ethiopic Version
Sonstige Titel: Die Textüberlieferung der Chronik von Johannes von Nikiu : Vorarbeiten zu einer kritischen Edition der äthiopischen Version
Sprache: Englisch
Autor*in: Elagina, Daria
Schlagwörter: Johannes von Nikiu; Edition; Ethiopia; Egypt; Chronicle; John of Nikiu
GND-Schlagwörter: Edition; Ägypten; Äthiopien; Chronik; Geschichtsschreibung; Spätantike
Erscheinungsdatum: 2018
Tag der mündlichen Prüfung: 2019-07-29
Zusammenfassung: 
The Chronicle of John of Nikiu is an extremely important historical source for the history of Egypt, as well as for the history of Late Antiquity in general. Being written either in Coptic of in Greek, the text was translated into Arabic at an undetermined date. Later it was translated into Ethiopic in 1601, and at the very end of the nineteenth century into Amharic. According to the current state of knowledge only these two versions have survived.
The Chronicle was completely published and translated for the first time by H. Zotenberg in 1883. Since that time the number of available witnesses to the text increased, and the preparation of a new edition became an obvious disederatum. The present dissertation is devoted to the preparation of a new text-critical edition of the Chronicle applying the so-called genealogical-reconstructive method. The dissertation contains a summary of the history of research, analysis of the history of the text transmission, including the provenance of the Amharic version. In the frame of this project a new dossier of the text was prepared, which incorporated all available direct and indirect witnesses.
In the course of the work, all available witnesses were collated and two hypotheses for a possible stemma codicum were proposed. A text-critical edition of the first eighty Chapters of the Chronicle (which corresponds to some fifty per cent of the entire text) was prepared based on one of the proposed hypotheses for stemma codicum. The Apparatus Criticus of the edition includes not only readings attested in manuscripts, but also conjectures of the text proposed by different scholars.
The translation in English is accompanied by commentaries on various aspects, including comparison with other texts, which might have served as a source for the Chronicle, explanations of conjectures, historical and linguistic commentaries. The translation is supplied with transliteration of proper names and ambiguous lexica, which serves for better analysis of the content of the Chronicle of John of Nikiu.

Die Chronik von Johannes von Nikiu ist eine äußerst wichtige historische Quelle für die Geschichte Ägyptens sowie für die Geschichte der Spätantike im Allgemeinen. Der Text wurde entweder auf Koptisch oder auf Griechisch verfasst und dann ins Arabische übersetzt. 1601 wurde er ins Äthiopische übersetzt und Ende des 19. Jahrhunderts ins Amharische. Nach dem heutigen Kenntnisstand sind diese zwei Versionen die einzigen, die erhalten geblieben sind.
Die Chronik wurde 1883 von H. Zotenberg zum ersten Mal vollständig
editiert und übersetzt. Seit dieser Zeit stieg die Anzahl der verfügbaren Zeugen des Textes und eine neue Edition wurde zu einem offensichtlichen Desideratum. Die vorliegende Dissertation widmet sich der Vorbereitung einer neuen textkritischen Edition der Chronik unter Anwendung der sogenannten genealogisch-rekonstruktiven Methode. Die Dissertation enthält eine Zusammenfassung der Forschungsgeschichte und eine Analyse der Geschichte der Textüberlieferung, einschließlich der Herkunft der amharischen Version. Im Rahmen dieses Projekts wurde ein neues Dossier des Textes erstellt, in das alle verfügbaren direkten und indirekten Zeugen einbezogen wurden.
Im Laufe der Arbeit wurden alle verfügbaren Zeugen zusammengetragen und zwei Hypothesen für ein mögliches stemma codicum vorgeschlagen. Eine textkritische Ausgabe der ersten achtzig Kapitel der Chronik (die ungefähr fünfzig Prozent des gesamten Textes ausmachen) wurde auf der Grundlage einer der vorgeschlagenen Hypothesen für das stemma codicum erstellt. Der Apparatus Criticus der Edition umfasst nicht nur die Lesungen von Manuskripten, sondern auch Konjekturen des Textes, die von verschiedenen Forscher_innen vorgeschlagen wurden.
Die Übersetzung ins Englische wird von Kommentaren zu verschiedenen Aspekten begleitet, darunter einem Vergleich mit anderen Texten, die als Quelle für die Chronik dienen könnten, Erklärungen zu Vermutungen sowie historischen und sprachlichen Kommentaren. Die Übersetzung schließt zur besseren Analyse des Inhalts der Chronik von Johannes von Nikiu die Transliteration von Eigennamen und mehrdeutigen Lexemen ein.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/6331
URN: urn:nbn:de:gbv:18-107031
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Bausi, Alessandro (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf2.71 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

79
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.04.2021

Download(s)

84
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe