Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Etablierung eines Mausmodells der Chronisch Myeloischen Leukämie für die Untersuchung der kombinierten Therapie mit Tyrosinkinaseinhibitoren und Spenderlymphozyten
Sonstige Titel: Establishment of a mouse model of chronic myelogenous leukaemia for testing combined therapy of tyrosine kinase inhibitors and donor lymphocytes
Sprache: Deutsch
Autor*in: Hildebrandt, Lina
GND-Schlagwörter: Leukämie; Knochenmarktransplantation
Erscheinungsdatum: 2015
Tag der mündlichen Prüfung: 2015-09-24
Zusammenfassung: 
Es konnte ein Mausmodell der chronisch myeloischen Leukämie basierend auf der Transplantation von frisch transduzierten lineage-cell-depletierten Knochenmarkzellen etabliert werden, an dem sich die Wirkung einer Behandlung mit zum einen Tyrosinkinaseinhibitoren und zum anderen DLIs getrennt voneinander und kombiniert beobachten lässt. Dafür wurden zwei Retroviren kloniert, die zuverlässig Wildtyp Bcr-Abl+ Stammzellen bzw. Bcr-Abl T315I Mutation+ Stammzellen transduzieren. Diese Stammzellen wachsen in zuvor Knochenmark letal bestrahlten weiblichen Balb/c Mäusen an und führen zu einer WT-Bcr-Abl positiven bzw. Bcr-Abl-T315I positiven Leukämie, die sich innerhalb von 12-13d nach KMT per Facs und PCR in Blut, Milz und Knochenmark nachweisen lassen. Die PCR wurde ebenfalls zu diesem Zweck etabliert.
Die Kombinationsbehandlung von Nilotinib und DLIs wurde von den Tieren gut vertragen, wirkte in der entsprechenden Dosierung auch gegen beide Leukämiezellarten, jedoch konnte der Effekt einer Verringerung der GvHD nicht direkt gezeigt werden. Jedoch zeigte sich tendenziell eine Verlängerung des Überlebens der doppelt behandelten Tiere, was indirekt die Hypothese untermauert. Die in dieser Arbeit durchgeführten Behandlungen dienten nur der Testung dieses Models. Weitergehende Untersuchungen sind erforderlich, um die Effekte der TKI und DLIs genauer zu quantifizieren.

It was a mouse model of chronic myeloid leukemia established based on the transplantation of fresh transduced lineage-cell depleted bone marrow cells, in which the effect of treatment with tyrosine kinase inhibitors on the one hand and on the other DLIs can be observed separately and combined. First two retroviruses were cloned that reliably transduce wild type Bcr-Abl + stem cells or Bcr-Abl T315I+ stemcells. These stem cells grow in previously bone marrow lethally irradiated female BALB / c mice and lead to a WT-Bcr-Abl positive or Bcr-Abl T315I positive leukemia, which can be detected within 12-13d after BMT by Facs and PCR in blood, spleen and bone marrow. The PCR was also established for this purpose.
The combination treatment of nilotinib and DLIs was well tolerated by the animals, worked in the appropriate dosage also against both leukemia cell types, but the effect of a reduction in GVHD could not be demonstrated directly. However tends showed a prolonged survival of double treated animals, which indirectly supports the hypothesis. The activities undertaken in this study treatments were only testing this model. Further studies are needed to quantify the effects of the TKI and DLIs accurate.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/6552
URN: urn:nbn:de:gbv:18-76499
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Ayuketang, Francis Ayuk (PD Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf2.63 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

32
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 10.04.2021

Download(s)

58
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 10.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe