Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Charakterisierung von zirkulierenden Tumorzellen aus Patienten mit testikulären Keimzelltumoren
Sprache: Deutsch
Autor*in: Kavsur, Refik
Schlagwörter: zirkulierende; Tumorzelle; CTC; circulating; tumor; cell; CTC; germ
GND-Schlagwörter: Keimzelltumor; Tumorzelle; Antigen CD30; Tumormarker; Seminom; Nichtseminom; Marker; Serodiagnostik
Erscheinungsdatum: 2015
Tag der mündlichen Prüfung: 2016-01-21
Zusammenfassung: 
"Durch die Charakterisierung von Keimzelltumorkomponenten wurden mit Glypican-3 und CD30 neue Detektionsmarker zum Nachweis von zirkulierenden Tumorzellen (CTC) aus Patienten mit Keimzelltumoren identifiziert, die anschließend zur CTC-Detektion bei 51 Patienten mit nicht-seminomatösen Keimzelltumoren verwendet wurden. Durch Dichtegradientenzentrifugation und Markierung von Tumorzellen mit Hilfe eines Antikörpercocktails (Anti-CD30/Anti-Glypican-3) konnten CTC bei 25,5% (13 von 51) der Patienten nachgewiesen werden. Der CTC-Befund korrelierte mit der Größe des Primärtumors (p=0,042). Außerdem konnten CTC häufiger bei Patienten mit Metastasen bzw. Rezidiven detektiert werden (p=0,040). GPC-3 und CD30 sind geeignete Marker-Kandidaten, um das Reservoir zur CTC-Detektion bei Patienten mit Keimzelltumoren zu erweitern. Zudem sind sie von besonderem Interesse, da gegen beide Marker therapeutische monoklonale Antikörper zur Verfügung stehen. So könnte der Nachweis von GPC-3-/CD30-positiven CTC den Einsatz dieser Antikörper zur gezielten Krebstherapie begründen."
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/6599
URN: urn:nbn:de:gbv:18-77153
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Riethdorf, Sabine (PD Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf2.45 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

32
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.05.2021

Download(s)

26
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.05.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe