Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Poland and the B61 : Theory-led Analysis of the Polish Official Position on American Extended Nuclear Deterrence in Europe
Sonstige Titel: Polen und die B61 : Theoriegeleitete Analyse
Sprache: Englisch
Autor*in: Kubiak, Katarzyna Anna
Schlagwörter: Kernwaffen; Abrüstung; Rüstungskontrolle; NATO; Polen; Nuclear Weapons; Arms Control; Disarmament; NATO; Poland
GND-Schlagwörter: Kernwaffe; Abrüstung; Rüstungsbegrenzung; NATO; Polen
Erscheinungsdatum: 2018
Tag der mündlichen Prüfung: 2016-05-19
Zusammenfassung: 
This thesis analyses the motivation behind the Polish governments’ support for American extended nuclear deterrence in Europe between 2009 and 2014. I structure my argument along three main paradigms of international relations - neorealism, utilitarian liberalism and social constructivism. The main finding is that the B61’s role is strictly political and completely unrelated to the weapons’ military potential. From the perspective of the Polish government, the B61 serves two main roles. First, as a means to reassure continuous American engagement in Europe in response to a trust gap towards European NATO allies. Second, as a bargaining chip versus the mightier Russian arsenal of sub-strategic nuclear weapons. Because it is not the military potential of the B61 that matters to the government of Poland, searching for substitutes that would serve as a measure of reassurance while providing practical military value added might pave a way to rethink its presence in Europe.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/7542
URN: urn:nbn:de:gbv:18-89632
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Brzoska, Michael (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf2.81 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

88
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 13.04.2021

Download(s)

26
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 13.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe