Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Family with sequence similarity 13C (FAM13C) overexpression is an independent prognostic marker in prostate cancer
Sonstige Titel: Family with sequence 13C (FAM13C)- Überexpression ist einunabhängiger prognostischer Marker beim Prostatakarzinom
Sprache: Deutsch
Autor*in: Borcherding, Laura Kim
Erscheinungsdatum: 2017
Tag der mündlichen Prüfung: 2018-06-26
Zusammenfassung: 
FAM13C - ein Gen mit unbekannter Funktion – ist in mehreren mRNA- Signaturtests zur Einschätzung der Aggressivität eines Prostatakarzinoms enthalten. Um die klinische Relevanz des FAM13C-Proteins sowie dessen Zusammenhang mit definierten molekularen Untergruppen des Prostatakarzinoms zu klären, analysierten wir die FAM13C- Proteinexpression mittels Immunhistochemie an über 12.400 Prostatakarzinomen im Gewebemikroarrayformat (tissue microarray, TMA). Die Ergebnisse wurden mit dem Tumorphänotyp, dem klinischen Verlauf (PSA-Rezidiv), dem ERG-Status und den genomischen Deletionen von 3p, 5q, 6q und PTEN verglichen. Die FAM13C-Immunfärbung war im Zellkern von malignen, aber auch von nicht-neoplastischen Prostatazellen nachweisbar. 67,5% von 9.633 interpretierbaren Prostatakarzinomen zeigten eine FAM13C-Expression. Von diesen Tumoren waren 28,3% stark, 24,6% moderat und 14,6% schwach gefärbt. Die starke FAM13C-Färbung war signifikant mit einem fortgeschrittenen Tumorstadium, hohen Gleason Grad, positiven Lymphknotenstatus und frühen biochemischen Rezidiv assoziiert (p<0,0001 für alle). Die FAM13C-Expression war mit der TMPRSS2:ERG-Fusion und der PTEN-Deletion assoziiert. Eine FAM13C- Positivität zeigten 85% der ERG-positiven Tumoren, aber nur 54% der ERG-negativen Tumoren (p<0,0001) sowie 91% der PTEN-deletierten Karzinome und nur 69% der PTEN-normalen Karzinome (p<0,0001). Die prognostische Rolle der FAM13C-Expression war unabhängig vom klassischen und quantitativen Gleason-Grad, pT-Stadium, pN-Stadium, Status des chirurgischen Resektionsrandes und präoperativen PSA. Zusammenfassend zeigen die Ergebnisse unserer Studie, dass die FAM13C-Expression ein unabhängiger prognostischer Marker beim Prostatakarzinom ist. Dass FAM13C auch in nicht-neoplastischem Prostatagewebe exprimiert wird, hebt die Bedeutung der selektiven Auswahl von karzinomreichem Prostatagewebe für die RNA-basierte FAM13C-Expressionsanalyse hervor.

FAM13C, a gene with unknown function is included in several mRNA signatures for prostate cancer aggressiveness. To understand the impact of FAM13C on prognosis and its relationship to molecularly defined subsets, we analyzed FAM13C expression by immunohistochemistry on a tissue microarray containing 12,400 prostate cancer specimens. Results were compared to phenotype, ERG status, genomic deletions of 3p, 5q, 6q and PTEN, and biochemical recurrence. FAM13C was detectable in cell nuclei of cancerous and non-neoplastic prostate cells. 67.5% of 9,633 interpretable cancers showed FAM13C expression: strong in 28.3%, moderate in 24.6% and weak in 14.6%. Strong FAM13C expression was linked to advanced pT stage, high Gleason grade, positive lymph node status, and early biochemical recurrence (p < 0.0001 each). FAM13C expression was associated with TMPRSS2:ERG fusions. It was present in 85% of ERG positive but in only 54% of ERG negative cancers (p < 0.0001), and in 91.1% of PTEN deleted but in only 69.2% of PTEN non-deleted cancers (p < 0.0001). The prognostic role of FAM13C expression was independent of classical and quantitative Gleason grade, pT stage, pN stage, surgical margin status and preoperative PSA. In conclusion, the results of our study demonstrate that expression of FAM13C is an independent prognostic marker in prostate cancer. Finding FAM13C also in non- neoplastic prostate tissues highlights the importance of properly selecting cancer-rich areas for RNA-based FAM13C expression analysis.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/7751
URN: urn:nbn:de:gbv:18-92116
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Sauter, Guido (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf1.51 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

23
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021

Download(s)

26
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 16.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe