Titel: Musiktherapie in einem ambulanten psychoonkologischen Kontext. Eine Grounded Theory Untersuchung zur Auseinandersetzung mit einer Krebserkrankung in der Einzelmusiktherapie
Sonstige Titel: Music Therapy in an outpatient psycho-oncological context. A Grounded Theory Study of dealing with cancer in an individual music therapy
Sprache: Deutsch
Autor*in: Preißler, Pia
Schlagwörter: Musiktherapie; Krebs; Psychoonkologie; Implementierung; Grounded Theory; Mixed Methods; Music Therapy; Cancer; Psychooncology; Implementation
Erscheinungsdatum: 2020-05-11
Tag der mündlichen Prüfung: 2020-10-26
Zusammenfassung: 
Forschungsgegenstand dieser Untersuchung ist die Musiktherapie mit an Krebs erkrankten erwachsenen Patient*innen in einer Spezialambulanz für Psychoonkologie.
Den Hauptteil der Mixed-Methods-Studie bildet die Entwicklung einer Grounded Theory zu spezifischen Erfahrungen, die Patient*innen in der Musiktherapie machen und zu der Frage, wie diese Erfahrungen zur Bewältigung einer Krebserkrankung beitragen können.
Die qualitativen Kategorien sind im Wesentlichen aus Interviews mit den Patient*innen entwickelt und teilweise partizipativ validiert. Sekundäres Datenmaterial wurde aus reflektierten Fallbeschreibungen der jeweiligen therapeutischen Verläufe gewonnen. Die entstandene Grounded Theory wird anhand eines theoretischen Modells dargestellt und mit Zitaten aus dem Datenmaterial veranschaulicht.
Im Modell wird ein musiktherapeutischer Erlebensmodus beschrieben. Das, was die Patient*innen im Musikhören und -machen erleben, differenziert sich in zwei Bereiche: Erfahrungen der psychischen Stabilisierung und Erfahrungen der Auseinandersetzung mit sich und der Belastungssituation. Die Patient*innen bewegen sich zwischen diesen Bereichen hin und her und finden für sich eine individuelle Balance.
Die Interviewstudie ist eingebettet in die evaluative Beschreibung des Implementierungsprozesses der Musiktherapie in die Spezialambulanz. Die Analyse des Behandlungskontextes der bereichsbezogenen Theorie ermöglicht Überlegungen zur ihrer Übertragbarkeit in andere Versorgungsbereiche.
Im quantitativen Teil der Untersuchung wird die Versorgungsgruppe der Musiktherapiepatient*innen deskriptiv dargestellt. Es wird explorativ untersucht, ob das musiktherapeutische Angebot im Verlauf eines Jahres zu einer Verringerung von Angst und Depressivität führen kann. Für beide Zielvariablen zeigt sich eine signifikante Reduktion.

The subject of this study is Music Therapy with adult patients suffering from cancer in a specialized outpatient clinic for Psychooncology.
The main part of the Mixed Methods study is the development of a Grounded Theory on specific experiences that patients have in Music Therapy and how these experiences may contribute to the management of cancer.
The qualitative categories are mainly developed from interviews with the patients and are partly validated by member check. Secondary data material was gained from the reflected case descriptions of the respective therapeutic processes. The resulting Grounded Theory is presented using a theoretical model and illustrated with quotations from the data material.
The model describes a music-therapeutic mode of experience. What patients experience when listening to and making music is divided into two areas: Experiences of psychological stabilization and experiences of dealing with oneself and the stress situation. The patients move back and forth between these areas and find an individual balance for themselves.
The interview study is embedded in the evaluative description of the implementation process of Music Therapy in the specialized outpatient clinic. The analysis of the treatment context of the related theory enables considerations on its transferability to other areas of care.
In the quantitative part of the study, the treatment group of Music Therapy patients is described. It is exploratively examined whether the Music Therapy programm can lead to a reduction of anxiety and depression in the course of a year. For both target variables, a significant reduction is shown.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/8729
URN: urn:nbn:de:gbv:18-ediss-88928
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Weymann, Eckhard
Stegemann, Thomas
Schulz-Kindermann, Frank
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation_Pia_Preißler.pdf9.48 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Info

Seitenansichten

254
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 26.07.2021

Download(s)

357
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 26.07.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe