Titel: Ökonomische Aspekte strafrechtlicher und politischer Nachrichtenberichterstattung
Sonstige Titel: Economic aspects of criminal and political news coverage
Sprache: mehrsprachig
Autor*in: Pagels, Verena
Garz, Marcel
Hoff, Burcu
Rott, Armin
Schlagwörter: content analysis; media bias; news coverage; self-denunciation; Turkey elections
Erscheinungsdatum: 2021-03-31
Tag der mündlichen Prüfung: 2021-03-16
Zusammenfassung: 
Die vorliegende kumulative Dissertation untersucht Medienwirkungen anhand von drei ausgewählten Fällen mit ökonomischer und politischer Relevanz. Zugrundelegt wird jeweils die Nachrichtenberichterstattung von Tageszeitungen.
Im ersten Einzelbeitrag („Negativity Bias, Political Parallelism, Media Ownership: The Case of the 2015 and 2018 Turkish Parliamentary Elections”) wird der Zusammenhang zwischen Negativitätsverzerrungen und politischer Ausrichtung von Tageszeitungen in der türkischen Presse während der Wahlkampfberichterstattungen im Vorfeld der Parlamentswahlen 2015 und 2018 untersucht.
Der zweite Einzelbeitrag („Cautionary Tales: Celebrities, the News Media, and Participation in Tax Amnesties”) untersucht Reaktionen von Steuerzahlern auf die Berichterstattung über prominente Steuerstraftäter. Grundlage ist ein umfangreicher und detaillierter selbst erstellter Datensatz, der zum einen die regionale Anzahl eingereichter steuerlicher Selbstanzeigen und zum anderen Nachrichtenberichterstattung über prominente öffentliche Steuerstrafprozesse aus überregionalen und regionalen Tageszeitungen der Jahre 2010-2016 umfasst. Durch Einsatz des Instrumentenvariablenansatzes und unter Verwendung exogener Variation in der Nachrichtenberichterstattung gelingt der Nachweis eines kausalen Zusammenhangs zwischen Berichterstattung und Selbstanzeigen.
Der dritte Einzelbeitrag („Mediatisierung der Steuerstrafpolitik am Beispiel der Verschärfung der steuerlichen Selbstanzeige zum 1.1.2015“) knüpft an bestehende Forschungsarbeiten an,
die Einflüsse der Medienberichterstattung auf den Gesetzgebungsprozess oder die allmähliche Anpassung der Verhaltensweisen von Politikern an den journalistischen Stil (Medienlogik) nachgewiesen haben. Konkret untersucht der Beitrag, wie die mediale Berichterstattung die bislang umfangreichste Verschärfung der deutschen Steueramnestiegesetzgebung beeinflusst hat. Die Analyse stützt sich auf selbst codierte Bundestagsdokumente und Artikel sechs nationaler Tageszeitungen im Zeitraum vom Januar 2013 bis Dezember 2014, die Diskursinhalte und Positionierungen zur Selbstanzeige beinhalten. Es zeigt sich, dass der Verschärfungsprozess stark durch die mediale Berichterstattung geprägt wurde.

This cumulative dissertation examines media effects on the basis of three selected cases with economic and political relevance. Each case is based on the news coverage of daily newspapers.
The first article ("Negativity Bias, Political Parallelism, Media Ownership: The Case of the 2015 and 2018 Turkish Parliamentary Elections") examines the relationship between negativity bias and political ownership.
The second individual paper ("Cautionary Tales: Celebrities, the News Media, and Participation in Tax Amnesties") examines taxpayers' reactions to coverage of celebrity tax offenders. It is based on an extensive and detailed self-generated dataset that includes, first, the regional number of filed tax-related voluntary disclosures and, second, news coverage of prominent public tax criminal cases from national and regional newspapers from 2010-2016. By employing the instrumental variables approach and using exogenous variation in news coverage, we succeed in demonstrating a causal relationship between news coverage
and self-reporting.
The third individual article ("Mediatization of Tax Penalty Policy Using the Example of the Tightening of Tax Self-Disclosure as of January 1, 2015") builds on existing research, that have demonstrated influences of media coverage on the legislative process or the gradual adaptation of politicians' behavior to journalistic style (media logic). Specifically, the paper examines how media coverage influenced the most extensive tightening of German tax amnesty legislation to date has influenced. The analysis draws on self-coded Bundestag documents and articles from six national daily newspapers from January 2013 to December 2014, which include discourse content and positioning on voluntary disclosure. It is shown that the tightening process was strongly influenced by media coverage.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/8947
URN: urn:nbn:de:gbv:18-ediss-91364
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Rott, Armin
Kleinen- von Königslöw, Katharina
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Diese Datei ist zugriffsgeschützt.2.88 MBAdobe PDFUnter Embargo bis 31. März 2023
Zur Langanzeige

Info

Seitenansichten

86
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 23.09.2021

Download(s)

3
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 23.09.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe