Titel: A Country of Words: The revival of mak yong theatrical performance and Malay identity formation in Indonesia's Riau Islands
Sprache: Englisch
Autor*in: Darmawan, Alan
Schlagwörter: mak yong; performance; revitalisation; Malay; Riau
Erscheinungsdatum: 2021
Tag der mündlichen Prüfung: 2021-09-15
Zusammenfassung: 
This study focuses on the revival of traditional culture and the formation of a distinctive Malay identity in the Indonesian province of Riau Islands. Local authorities, cultural activists, and performers have promoted local historical narratives, tales, and performing arts to celebrate Malay identity by reconstructing a world shaped by stories, a localised Malay cultural realm that is best described as “a country of words.” I view the revitalisation of Malay heritage and the creation of iconic cultural representation through the revival of the theatre form mak yong by considering how it contributes to shaping Malay identity in the Riau Islands.
Focusing on performance and discourse practices, I find that mak yong’s revival is part of cultural revitalisation that materialises through the acts of heritagisation, traditionalisation, Malayisation, and regularisation of symbols and values. I argue that mak yong is being turned into heritage through the actions of its practitioners; it is linked to select narratives connecting Riau Islands with the past and supported by district and provincial governments; it is applied as a Malay identity marker both locally and transnationally; and its performances reflect distinctive values and ideals that are tied to place and identity. Mak yong’s revival in daily practices and stage performances contribute to shaping identity, reconstructing the cultural realm, and (re)making the Malay subject.

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Wiederbelebung der traditionellen Kultur und der Bildung einer unverwechselbaren malaiischen Identität in der indonesischen Provinz Riau-Inseln. Lokale Behörden, Kulturaktivisten und Künstler haben lokale historische Erzählungen, Geschichten und darstellende Künste gefördert, um die malaiische Identität zu beleben, indem sie eine von Geschichten geprägte Welt rekonstruierten, eine lokalisierte malaiische Kultur, die am besten als „Land der Worte“ bezeichnet werden kann. Die Wiederbelebung des malaiischen Erbes und die Schaffung einer ikonischen kulturellen Repräsentation durch die Wiederbelebung der Theaterform Mak Yong wird im Hinblick darauf untersucht, wie Mak Yong zur Gestaltung einer malaiischen Identität auf den Riau-Inseln beiträgt.
Der Blick auf Aufführungs- und Diskurspraktiken zeigt, dass die Wiederbelebung von Mak Yong Teil einer kulturellen Wiederbelebung ist, die sich in Heritagisierung, Traditionalisierung, Malayisierung und Regularisierung manifestiert. Hier wird die These vertreten, dass Mak Yong durch die Handlungen seiner Praktizierenden zum Erbe gemacht wird; es wird an Narrative gekoppelt, die die Riau-Inseln mit ihrer Vergangenheit in Beziehung setzen, und von Bezirks- und Provinzregierungen unterstützt; es wird sowohl lokal als auch transnational als malaiischer Identitätsmarker verwendet; und seine Aufführungen spiegeln unverwechselbare Werte und Ideale wider, die an Ort und Identität gebunden sind. Mak Yongs Wiederbelebung durch Alltagspraktiken und Bühnenaufführungen trägt dazu bei, Identität zu prägen, eine Kultur zu rekonstruieren und das malaiische Subjekt (neu) zu konstituieren.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/9454
URN: urn:nbn:de:gbv:18-ediss-98530
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Van der Putten, Jan
Antweiler, Christoph
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Prüfsumme GrößeFormat  
AlanDarmawan_Dissertation_A Country of Words_Published.pdf68b220333ec902ca69f237d9cd08c2b915.07 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Info

Seitenansichten

337
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.05.2022

Download(s)

341
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.05.2022
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe