FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:18-99080
URL: http://ediss.sub.uni-hamburg.de/volltexte/2019/9908/


Suitability of Processed Dredged Material from the Hamburg Harbor for Dike Construction

Eignung von aufbereitetem Hamburger Baggergut für den Einsatz im Deichbau

Oing, Katja

Originalveröffentlichung: (2019) Hamburger Bodenkundliche Arbeiten, Band 94
pdf-Format:
 Dokument 1.pdf (4.481 KB) 


SWD-Schlagwörter: Baggergut , Deichbau
Freie Schlagwörter (Deutsch): Eignung , Verdichtbarkeit , Schrumpfungsverhalten , Schadstofffreisetzung
Freie Schlagwörter (Englisch): Dredged Material , Dike Construktion , Compactability , Shrinkage , Mobilization of Pollutants
Basisklassifikation: 38.99
Institut: Geowissenschaften
DDC-Sachgruppe: Geowissenschaften
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Eschenbach, Annette (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 14.12.2018
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum: 09.08.2019
Kurzfassung auf Englisch: In terms of the preservation of natural resources, the continuously increasing demand for dike construction material and against the backdrop of limited landfill capacities, the utiliza-tion of processed dredged material in dike construction as a substitute for traditionally used fine-grained aged marsh sediment, glacial marl or boulder clay is considered an advisable option. As a prerequisite for application, the equivalency with respect to soil physical and mechanical properties of the materials has to be verified. Furthermore, the potential leach-ing of contaminants has to be evaluated.
The aim of the work presented here is to assess the suitability of processed dredged materials from the area of the Port of Hamburg for use in dike construction with regard to selected properties in order to contribute to clarifying the question of the suitability of this material for dike construction. The focus of the investigations was on the one hand on the physical properties of the material, in particular compactibility and shrinkage behavior and on the examination of possible further processing options to improve the physical properties. A further focus was on the possible release of pollutants from the processed dredged material.
Kurzfassung auf Deutsch: Die Verwertung von behandeltem Baggergut als Ersatz für den üblicherweise im Deichbau verwendeten Klei oder Mergel wird, vor dem Hintergrund der Schonung von natürlichen Bodenressourcen und Deponiekapazitäten und dem steigenden Bedarf an Deichbaumaterialien, als sinnvolle Option angesehen.
Eine Grundvoraussetzung für die Verwendung von aufbereitetem Baggergut im Deichbau ist der Nachweis der funktionalen Gleichwertigkeit mit dem in Nordwestdeutschland üblicherweise für Deichabdeckungen verwendetem Klei im Hinblick auf bodenphysikalische und bodenmechanische Eigenschaften und auch im Hinblick auf eine mögliche Freisetzung von Schadstoffen.
Ziel der hier vorgestellten Arbeit ist es, die Eignung von aufbereitetem Hamburger Bag-gergut für den Einsatz im Deichbau zu im Hinblick auf ausgewählte Eigenschaften zu bewerten, um damit einen Beitrag zur Klärung der Frage der Eignung von aufbereitetem Hamburger Baggergut für den Einsatz im Deichbau zu leisten. Der Fokus der Untersuchungen lag zum einen auf den bodenphysikalischen Eigenschaften, insbesondere der Verdichtbarkeit und dem Schrumpfungsverhalten und der Prüfung möglicher Vorbehandlungsvarianten zur Verbesserung der physikalischen Eigenschaften. Ein weiterer Fokus lag auf der möglichen Schadstofffreisetzung aus dem behandelten Baggergut.

Zugriffsstatistik

keine Statistikdaten vorhanden
Legende