Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: The International Convention on Civil Liability for Oil Pollution Damage and Recklessness
Sonstige Titel: Das internationale Uebereinkommen ueber die zivilrechtliche Haftung fuer Oelverschmutzungsschaeden und "recklessness"
Sprache: Englisch
Autor*in: Borries, Nina Alexandra von
Schlagwörter: zivile haftung fuer oelverschmutzung; erika; zivilrechtliche haftung; strafrechtliche haftung; civil liability; oil pollution; sea; recklessness; intent; negligence; convention; international; shipping
GND-Schlagwörter: Öl; Meeresverschmutzung; Umweltverschmutzung; Konvention; Vereinbarung; Übereinkommen über Beförderung von Gütern auf See; Tankschiff; Transpor
Erscheinungsdatum: 2009
Tag der mündlichen Prüfung: 2008-10-29
Zusammenfassung: 
An analysis of the Civil Liability for Oil Pollution Convention in it's legal, political and historic context together with examples. The meaning of the term recklessness in general and specifically within the context of this convention and what the term should be understood to mean and how it ought to be interpreted by the courts in any future litigation.

Eine Analyse des internationalen Uebereinkommens ueber die zivilrechtliche Haftung fuer Oelverschmutzungsschaeden in ihrem rechtlichen, politischen und historischen Kontext mit Beispielen. Die Bedeutung des Begriffs "recklessness" im generellen und mit spezifischem Fokus auf die Bedeutung von "recklessness" im Zusammenhang mit der Konvention. Was der Begriff "recklessness" bedeutet und wie er in zukuenftigen Gerichtsfaellen von Richtern interpretiert werden sollte.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/2689
URN: urn:nbn:de:gbv:18-42523
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Paschke, Marian (Prof. Dr. Dr. h.c.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
NVS_Dissertation.pdf2.43 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

134
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.04.2021

Download(s)

15
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 11.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe