Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Einflussfaktoren von Lebensqualität im Alter : eine systematische Übersichtsarbeit
Sonstige Titel: Predictors of Quality of Life in old age : a systematic review
Sprache: Deutsch
Autor*in: Wiese, Caroline
Schlagwörter: Übersichtsarbeit; Quality of life; predictors; elderly; review
GND-Schlagwörter: Einflussgröße; Alter; Einfluss; Lebensqualität
Erscheinungsdatum: 2014
Tag der mündlichen Prüfung: 2015-05-21
Zusammenfassung: 
Das Alter als letzte Lebensphase stellt nicht nur eine wirtschaftliche und soziale Herausforderung an die Gesellschaft dar, sondern auch eine Herausforderung an jeden Einzelnen selbst, der in diese letzte Lebensphase eintritt. In Zeiten des demographischen Wandels und einer immer älter werdenden Gesellschaft haben die heute 60-Jährigen im Schnitt mit gut zwei Jahrzehnten Lebenserwartung zu rechnen (BUNDESZENTRALE FÜR GESUNDHEITLICHE AUFKLÄRUNG 2012). Dies hat zur Folge, dass sich auch die Morbidität der Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten gewandelt hat. Während früher Krankheiten im Alter häufig zum Tod führten, ist es heute möglich, trotz des Auftretens von Erkrankungen weiter zu altern. Die Überlebenszeit bei vielen Erkrankungen hat sich deutlich verlängert. So haben „Wohlstandserkrankungen“, wie zum Beispiel Diabetes Mellitus und Koronare Herzkrankheit über die letzten Jahre zugenommen und prägen das heutige Bild einer multimorbiden Gesellschaft.
Krankheiten, die sich medizinisch nicht kausal heilen lassen, haben einen großen Einfluss auf die Lebensqualität eines Patienten. Im Alter nimmt die Anzahl an Erkrankungen und somit auch ihr Einfluss auf die Lebensqualität zu. Möchte man also den Erfolg einer Therapie oder einer medizinischen Intervention messen, so reichen rein medizinische Kriterien zur Beurteilung des Erfolges nicht aus. Vielmehr ist die Medizin gefordert, mit ihren Therapien nicht nur die Überlebenszeit eines Patienten zu verbessern, sondern gleichzeitig auch seine Lebensqualität. Nur dann ist es möglich, von einer erfolgreichen Therapie zu sprechen. Gleichzeitig wird die Lebensqualität von vielen Faktoren nichtmedizinischer Art beeinflusst.
In der medizinischen Forschung wurde in den letzten Jahren die Lebensqualität insbesondere bei Patientengruppen mit definierten Erkrankungen untersucht. Beschäftigt man sich jedoch mit der Frage nach allgemeinen, krankheitsunspezifischen Einflussfaktoren von Lebensqualität, so ist es schwierig, einen umfassenden Überblick zu erhalten.
Dieser Überblick ist aber von Nöten, wenn man sich mit der Lebensqualität von älteren, multimorbiden Menschen und ihren Einflussfaktoren auseinandersetzen möchte. Denn nur, wenn man die allgemeinen Einflussfaktoren von Lebensqualität kennt, ist es möglich, den Erfolg von Therapien zu messen, weiteren Forschungsbedarf aufzudecken und Interventionsmöglichkeiten zu finden.
Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, die zurzeit bestehenden wissenschaftlichen Erkenntnisse über Lebensqualität im Alter zusammenzufassen und ihre Einflussfaktoren zu identifizieren, um so einen umfassenden Überblick über den aktuellen Forschungsstand zu geben. Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine systematische Übersichtsarbeit.

This Dissertation is a systematic review about the predictors of Quality of Life in Old age.
Little is known about non-illness-specific-predictors of quality of life or health related quality of life.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/5870
URN: urn:nbn:de:gbv:18-73470
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Kaduszkiewicz, Hanna (Prof. Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf712.46 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

171
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.04.2021

Download(s)

91
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 17.04.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe