Volltextdatei(en) vorhanden
Titel: Akutes periprozedurales Nierenversagen nach kathetergestützter Aortenklappenimplantation
Sonstige Titel: Acute kidney injury after transcatheter aortic valve implantation
Sprache: Deutsch
Autor*in: Becker, Nina
Schlagwörter: TAVI; kathetergestützte Aortenklappenimplantation; TAVI
GND-Schlagwörter: Aortenklappe; Niere; Nierenversagen; Aortenklappenersatz
Erscheinungsdatum: 2020
Tag der mündlichen Prüfung: 2020-06-19
Zusammenfassung: 
Die Transkatheter-Aortenklappenimplantation gilt als Standardverfahren in der Behandlung von Patienten mit hochgradiger Aortenklappenstenose und erhöhtem operativen Risiko. Im postinterventionellen Verlauf ist das akute Nierenversagen eine der häufigsten Komplikationen und geht mit einer höheren Morbidität und Mortalität einher. Als Auslöser werden verschiedene Faktoren diskutiert, die genaue Genese bleibt unklar. Im Rahmen dieser Arbeit sollten Inzidenz, Prädiktoren und Folgen des akuten periprozeduralen Nierenversagens näher untersucht und eine mögliche laborchemische Erholung der Nierenfunktion näher evaluiert werden.

Transcatheter aortic valve implantation (TAVI) has become the preferred treatment option for patients with severe aortic stenosis and elevated surgical risk. More than 12,000 TAVI procedures were performed in Germany in 2017 and numbers have been increasing each year. Periprocedural acute kidney injury (AKI) accounts for one of the most common complications after TAVI and negatively impacts outcome. The root cause remains vague at current.
Our goal was to evaluate the incidence of TAVI-related acute kidney injury and identify predictors for its occurrence. Furthermore, we aimed to analyze renal function recovery after AKI and its impact on clinical outcomes.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/8425
URN: urn:nbn:de:gbv:18-105270
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Seiffert, Moritz (PD Dr.)
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat  
Dissertation.pdf1.57 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Diese Publikation steht in elektronischer Form im Internet bereit und kann gelesen werden. Über den freien Zugang hinaus wurden durch die Urheberin / den Urheber keine weiteren Rechte eingeräumt. Nutzungshandlungen (wie zum Beispiel der Download, das Bearbeiten, das Weiterverbreiten) sind daher nur im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse des Urheberrechtsgesetzes (UrhG) erlaubt. Dies gilt für die Publikation sowie für ihre einzelnen Bestandteile, soweit nichts Anderes ausgewiesen ist.

Info

Seitenansichten

76
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 10.05.2021

Download(s)

33
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 10.05.2021
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe