Titel: Bedeutung der Strahlentherapie in der Behandlung von Vestibularisschwannomen
Sprache: Deutsch
Autor*in: Hauck, Sven Rudolf
Schlagwörter: Vestibularisschwannom; Akustikusneurinom; Radiotherapie; Fraktionierte Bestrahlung; Multisession Radiotherapy
GND-Schlagwörter: StrahlentherapieGND
AkustikustumorGND
NeurochirurgieGND
RadiochirurgieGND
FraktionierungGND
Erscheinungsdatum: 2021
Tag der mündlichen Prüfung: 2022-04-05
Zusammenfassung: 
In dieser retrospektiven Studie wurde eine für die Erkrankung und die unterschiedlichen Therapien repräsentative Patientengruppe untersucht, mit im Wesentlichen vergleichbaren Ergebnissen zur aktuellen Literatur. Beide Therapieregime zeigen bei genauerer Betrachtung eine analoge Tumorkontrolle, deren teils unterschiedliche Dynamik bei uns durch a priori bestehende Unterschiede ausgelenkt sein dürfte. Hinsichtlich Symptomkontrolle zeigen sich im akuten Bestrahlungszeitraum stärkere Nebenwirkungen und Dynamiken bei der fraktionierten Radiotherapie die multifaktoriell eingeordnet werden müssen. Beide Therapien stellen gute Möglichkeiten mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen dar. Die Entscheidung zugunsten einer von beiden muss weiterhin im Hinblick auf die Gesamtkonstellation, abhängig von Patientenwunsch und -verfassung, Symptomen und Tumorcharakteristika getroffen werden. Größere, längere und prospektive Studien sind für eine klarere Einordnung nötig.

In this retrospective study a patient cohort representative for the illness and the different therapies has been analyzed, with our results being mostly comparable to current literature. Both therapies are shown to have a nearly similar tumor control rate. Differences in their dynamic may be influenced by disparities of pre therapy baseline characteristics. Regarding control rate of symptoms, fractionated radiotherapy is prone to more adversary reactions within the acute phase of radiation due to multifactorial reasons. Both therapies are valuable assets with different strengths and weaknesses. The decision in favor of one of them has to be made in conjunction with the overall constellation, the patients wish and wellbeing, symptoms and tumor characteristics. Larger, longer and prospective studies are necessary for clear guidance.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/9617
URN: urn:nbn:de:gbv:18-ediss-100602
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Petersen, Cordula
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung Prüfsumme GrößeFormat  
Dissertation.pdf562c226eb892e870c4818cd82d32e22b1.59 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Info

Seitenansichten

27
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 18.05.2022

Download(s)

2
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 18.05.2022
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe