Titel: Analyse des impliziten Ausdrucks von Unsicherheit von PJ-Studierenden in simulierten Übergabegesprächen im Kontext des medizinischen Gesprächsinhaltes
Sprache: Deutsch
Autor*in: Bacher, Hans Jakob
Erscheinungsdatum: 2021
Tag der mündlichen Prüfung: 2022-07-20
Zusammenfassung: 
Das Übergabegespräch spielt eine entscheidende Rolle in der kontinuierlichen Gesundheitsversorgung von Patient:innen. Hierbei verwenden Ärzt:innen neben expliziten Ausdrücken implizite Formulierungen, um die Sicherheit ihrer Aussagen auszudrücken. Aufgrund des immanenten Risikos von Fehlinformation und der damit verbundenen Gefährdung der Patient:innensicherheit ist es wichtig, diese Kommunikationsstrukturen in Studien zu untersuchen. In der Simulation eines ersten Arbeitstags sollten 89 Studierende von drei deutschen Universitäten die Patient:inneninformationen von drei Schauspielpatient:innen, mit denen sie zuvor in einer Sprechstunde gesprochen hatten, an andere Teilnehmende übergeben. Dieses Übergabegespräch wurden gefilmt und transkribiert. Mit Hilfe eines Rahmenwerks zu impliziten Ausdrücken von Unsicherheit wurden die Aussagen der Transkripte zunächst in die vier Kategorien Bericht, Schlussfolgerung, Bewertung und Erwägung eingeteilt. Anschließend wurde das Vorkommen von Abschwächern und Verstärkern, also impliziten Modifikatoren des Sicherheitsgehaltes der Aussagen, untersucht. Hierbei zeigten die Studierenden bei Schlussfolgerungen und Erwägungen ein höheres Maß an Unsicherheit als bei Berichten und Bewertungen. Sowohl in einem Vergleich der einzelnen Patient:innenfälle als auch in einem Vergleich männlicher mit weiblichen Teilnehmenden zeigten sich keine wesentlichen Unterschiede im Vorkommen impliziter Ausdrücke der Sicherheit bzw. Unsicherheit. Die Ergebnisse dieser Studie könnten dazu dienen, bei Medizinstudierenden und Ärzt:innen ein Bewusstsein für die Verwendung impliziter Formulierungen von Unsicherheit zu schaffen und dadurch zu einer transparenteren Kommunikation unter Ärzt:innen beizutragen. Dies könnte zur Verbesserung der intraprofessionellen Kommunikation dienen und würde damit letztlich einen Beitrag zur Verbesserung der Patient:innensicherheit leisten.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/9890
URN: urn:nbn:de:gbv:18-ediss-104188
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Harendza, Sigrid
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung Prüfsumme GrößeFormat  
Dissertation.pdfeba81e60eed84265614e1ab64175024d598.81 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Info

Seitenansichten

44
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 06.12.2022

Download(s)

14
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 06.12.2022
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe