Titel: Development of Optics Measurement Methods for Circular Accelerators
Sonstige Titel: Weiterentwicklung von Optikmessmethoden in Ringbeschleunigern
Sprache: Englisch
Autor*in: Wegscheider, Andreas
Schlagwörter: Teilchenbeschleuniger; Messmethoden und Statistik; Hamiltonsche Mechanik
Erscheinungsdatum: 2022
Tag der mündlichen Prüfung: 2022-07-01
Zusammenfassung: 
Im Gebiet der Korrektur linearer Optik in Ringbeschleunigern wurde in den letzten Jahren beachtenswerter Fortschritt gemacht. Die Genauigkeit und Richtigkeit der Messung und Korrektur von Maschinenparametern wurde immer weiter verbessert. Die Entwicklung von Beschleunigertechnologie hält jedoch nicht still und die Einführung von Lichtquellen der nächsten Generation und Design und Bau von neuartigen Beschleunigern und Zukunftsprojekten erfordern neue, fortschrittliche Messmethoden.
Diese Arbeit stellt die Weiterentwicklung und Verbesserung von drei unterschiedlichen Optikmessmethoden vor. Die erste Methode ist eine genauere und schnellere Messung der 𝛽-Funktion, einem Optikparameter, der eine direkte Messgröße für die Fukussiereigenschaften an einem beliebigen Punkt im Beschleuniger darstellt. Aus Gründen des Schutzes und der Leistungsfähigkeit der Maschine sind gewisse Anforderungen an die Fokussierung gegeben. Die hier vorgestellte Messmethode baut auf einer vorangehenden Verbesserung der klassischen Methode zur Messung der 𝛽-Funktion auf und liefert eine bessere Genauigkeit und kürzere Berechnungszeiten. Die zweite Methode ist eine neue lokale Observable für lineare Maschinenfehler, die dazu benutzt werden kann, starke Fehlerquellen zu erkennen, wodurch eine dedizierte Korrektur gezielt durchgeführt werden kann. Außerdem ist sie unabhängig von der genauen Maschinenkonfiguration, wodurch die Notwendigkeit der Messung jeder einzelnen Zwischenkonfiguration entfällt. Die letzte Methode bietet eine neue Beschreibung des Effekts der getriebenen Schwingung der Teilchen auf die Messung der linearen transversalen Kopplung.
Die Weiterentwicklungen im Bereich der linearen Strahloptikmessung, die in dieser Arbeit vorgestellt werden, erleichtern bereits den Betrieb des LHC und Maschinenentwicklungsstudien und sind Teil der Vorbereitungen für den zukünftigen Betrieb des LHCs und anderer Beschleuniger.
URL: https://ediss.sub.uni-hamburg.de/handle/ediss/9995
URN: urn:nbn:de:gbv:18-ediss-105570
Dokumenttyp: Dissertation
Betreuer*in: Hillert, Wolfgang
Enthalten in den Sammlungen:Elektronische Dissertationen und Habilitationen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung Prüfsumme GrößeFormat  
thesis.pdfElektronische Version der Arbeit37462baa901eb98a69c55bf5b84a390c3.05 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Info

Seitenansichten

39
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 08.02.2023

Download(s)

11
Letzte Woche
Letzten Monat
geprüft am 08.02.2023
Werkzeuge

Google ScholarTM

Prüfe